Aktuelles 23. März 2021 · (jmei)

Ameise ist nicht gleich Ameise

Sind eure Ameisen stark? Welches Klima mag eure Kolonie? Über Beobachtungen und Erkenntnisse im Umgang mit den Insekten tauschen sich FRÖBEL-Kindergärten aus.

Der FRÖBEL-Kindergarten Spürnasen in Köln ist eine von mehreren Einrichtungen, die eine Ameisenarena über Fördergelder des FRÖBEL e.V. anschaffen konnte.

Über Tierhaltung und Pflege stehen die pädagogischen Fachkräfte untereinander im Austausch und stellten fest, dass „Ameise nicht gleich Ameise“ ist, sondern die Tiere viele verschiedene Verhaltensweisen zeigen. Daraufhin entstand die Idee einer „Ameisen-Brieffreundschaft“: Per Videokonferenz tauschen sich die Kinder untereinander über ihre Beobachtungen und Erkenntnisse aus:

Was habt ihr für eine Ameisenarena? Welches Klima bevorzugen eure Ameisen? Ist euer Pilz (so nennt man den Ameisenhügel) schon gewachsen?

An der Austauschrunde, die dank diverser digitaler Medien spannende Formate ermöglicht, nehmen mittlerweile 6 FRÖBEL-Kindergärten bundesweit teil: FRÖBEL-Kindergarten Technopark in Berlin, FRÖBEL-Kindergarten Entdeckerland aus Leipzig, FRÖBEL-Kindergarten Ecke Overbeck aus Köln, FRÖBEL-Kindergarten An St. Bonifatius aus Köln und der FRÖBEL-Kindergarten Westfalenstraße aus Düsseldorf. Der Austausch findet sowohl zwischen den pädagogischen Fachkräften als auch zwischen den Kindern statt.

Blattschneideameisen bevölkern den Kindergarten

Der FRÖBEL-Kindergarten Spürnasen hat den Schwerpunkt tiergestützte Pädagogik. Zwar sind Ameisen keine Tiere zum Streicheln, aber sie benötigen auch verantwortungsvolle Pflege, wenn sie in einem Terrarium gehalten werden. Sie zu beobachten offenbart den Kindern einen spannenden Einblick in die wunder der Natur. Jedes noch so kleine Lebewesen hat eine Funktion für das große ganze – unser Ökosystem – und im Falle der Ameise sogar eine sehr wichtige Aufgabe: Sie tragen erheblich zur Umschichtung der oberen Erdschichten bei, unterstützen den Abbau pflanzlichen Materials, verbreiten Pflanzensamen und regulieren Bestände einiger Insektenarten – sie sind für unser Ökosystem also unbedingt notwendig.

Der FRÖBEL e. V. unterstützt FRÖBEL-Kindergärten bei der Finanzierung von Ameisenarenen. Die Terrarien eröffnen Einblicke in die komplexen Zusammenhänge unseres Ökosystems und regen zu Gesprächen über bewusstes und nachhaltiges Handeln an.

Das Ameisenlied

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.