25 Jahre FRÖBEL 22. Mai 2015 · HO

Auf der Schwelle – erste Schritte in Richtung Inklusion

Als Ergotherapeutin mit Ausbildung als Erzieherin und Bachelor-Abschluss in Sozialer Arbeit kam ich auf Umwegen in den FRÖBEL-Integrationskindergarten Otti 2 in Cottbus. Heute kann ich mir keinen passenderen Arbeitsplatz für mich vorstellen.

Begeistert für Integration: Stephanie Löbe

Seit fast zwei Jahren leite ich das Haus und ich glaube, es gibt keinen Ort, wo ich meine Qualifikationen besser einbringen kann als hier.

Unser Kindergarten wurde 2008 als Integrationskindergarten gebaut, er ist vollständig barrierefrei. Dank Personenaufzug können auch unsere motorisch stark eingeschränkten Kinder das ganze zweistöckige Haus erobern und sind nicht an das Erdgeschoss „gebunden“, wie dies in älteren Einrichtungen häufig der Fall ist. Mit der zusätzlichen Unterstützung durch zwei Gruppenhelferinnen, die den schwersteingeschränkten Kindern assistieren, können wir die Integrations- und Regelgruppen öffnen. So können alle Kinder an den gemeinsamen Aktivitäten und Angeboten teilhaben!

Im Moment befinden wir uns quasi auf der Schwelle zur Inklusion: Wir haben zehn eingestufte Integrationskinder und einige weitere Kinder, die sich motorisch, kognitiv oder sozial leicht bis minimal verzögert entwickeln und auf alle Gruppen verteilt sind. Unsere Heilpädagoginnen finden durch intensives Beobachten der Kinder heraus, welche Förderung für die Entwicklung eines Kindes notwendig ist. Jedes Kind ist etwas Besonderes und wird bei uns als dieses erkannt und geachtet. Dabei lautet die Maxime unserer Arbeit: „So viel Hilfe wie nötig, so wenig wie möglich.

Ich bin gespannt, wie sich der Inklusionsgedanke in den kommenden Jahren auf den Kindergarten auswirken wird – und hoffe gleichzeitig, dass die Etablierung hier deutlich besser laufen wird als in den Schulen…

Stephanie Löbe, Leiterin des FRÖBEL-Integrationskindergartens "Otti 2"
www.otti2.froebel.info


« zurück zur Übersicht "FRÖBEL-Geschichte(n)"

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.