Aktuelles · Politik und Gesellschaft · Kampagne Kitagesetz 2018 28. Mai 2018 · HO

Auf zum Landtag - wir sind dabei!

30.05.2018 | 8-11 Uhr: Große Protestaktion vor dem Brandenburgischen Landtag zur Novellierung des Kitagesetzes - erwartet werden Eltern, Kinder und Erzieher*innen aus ganz Brandenburg

Die Brandenburger Kitaträger sind sauer. Am 30. Mai wird im Brandenburger Landtag die Novellierung des Kitagesetzes beschlossen. Vorgesehen ist die Elternbeitragsbefreiung für das letzte Kitajahr, nicht vorgesehen ist die Finanzierung längerer Betreuungszeiten. Im Kitagesetz ist ein Betreuungsanspruch für Kinder bis zu 10 Stunden vorgesehen, finanziert werden jedoch nur 7,5 Stunden täglich. Was das für Auswirkungen auf den ohnehin schlechten Personalschlüssel im Land Brandenburg hat, kann man sich ohne viel Phantasie vorstellen. 

Kitaträger in Brandenburg sind sich einig, dass sie in der aktuellen Situation ihre Betreuungszeiten ab dem kommenden Kitajahr einschränken müssen, wenn sie ihren Bildungsauftrag gegenüber den anvertrauten Kindern wahrnehmen wollen - und die Verantwortung als Arbeitgeber gegenüber den pädagogischen Fachkräften. Sollte uns die Landesregierung nicht einlenken, können wir und weitere Träger in Brandenburg künftig keine Betreuungsverträge über mehr als 7,5 Stunden abschließen. 

Deshalb ziehen wir am 30. Mai vor der Sitzung des Parlaments zum Landtag. Wir freuen uns auf zahlreiche Eltern, Kinder und Erzieher*innen, die am 30. Mai von 8:00 - 11:00 Uhr zum Brandenburgischen Landtag in Potsdam kommen. Es ist unsere letzte Chance, noch einmal lautstark unser Anliegen vorzubringen.

Ab 9:00 Uhr werden wir auch Landtagsabgeordnete auf dem Platz begrüßen. Kitakinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte, die aus ganz Brandenburg anreisen, haben dann die Gelegenheit, direkt ins Gespräch mit verantwortlichen Politikerinnen und Politikern zu gehen.

Aktuelle Infos finden Sie hier: www.froebel-gruppe.de/kitagesetz

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren