Aktuelles · Pressemitteilung 05. März 2018

Aufhebung des Betreuungsschlüssels geht zu Lasten der Qualität

Sozialstadtrat Gernot Klemm aus Treptow-Köpenick schlägt angesichts mangelnder Kitaplätze vor, den Betreuungsschlüssel in Berlin vorübergehend aufzuheben. Grund: Bis Ende des Jahres sollen in Berlin bis zu 3.000 Plätze fehlen. FRÖBEL lehnt diesen Schritt ausdrücklich ab.

Sozialstadtrat Gernot Klemm aus Treptow-Köpenick schlägt angesichts mangelnder Kitaplätze vor, den Betreuungsschlüssel in Berlin vorübergehend aufzuheben. Grund: Bis Ende des Jahres sollen in Berlin bis zu 3.000 Plätze fehlen.

„Diesen Schritt lehnen wir ausdrücklich ab. Damit würden wir jahrelange Bemühungen für mehr Qualität in Kitas zunichtemachen“, erklärt Stefan Spieker, Geschäftsführer der FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH. „Unsere Erzieherinnen und Erzieher arbeiten heute schon bei einem Betreuungsschlüssel von 1: 8 für Dreijährige und 1:5 bei unter Dreijährigen an ihrer Belastungsgrenze“. Damit liegt Berlin bundesweit im unteren Drittel. „Zudem stellen wir uns die Frage, wie dann Erzieherinnen und Erzieher noch ihrer Aufsichtspflicht nachkommen sollen? Wer übernimmt die Verantwortung, wenn dann etwas passiert?“

Auch wenn dieser Vorschlag zunächst einmal nur für einen begrenzten Zeitraum diskutiert wird, sieht Spieker die Gefahr für eine dauerhafte Lösung. „Wie oft passiert es, dass aus Provisorien, Dauerprovisorien werden. Das kann nicht im Sinne unserer Kinder sein.“ Trotz aller Herausforderungen sieht der FRÖBEL-Geschäftsführer Berlin vom Grundsatz her gut aufgestellt. „Berlin bildet als einziges Bundesland über dem Bedarf aus. Zudem ist die Quote für Quereinsteiger noch nicht ausgeschöpft. Hier ist noch Potential – auch für das kommende Kitajahr.“

 

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler gemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt seine Einrichtungen in zehn Bundesländern. Gegenwärtig werden in Deutschland rund 14.000 Kinder in 160 Einrichtungen von 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. In Berlin werden rund 3.250 Kinder in 24 Kitas betreut.

Weitere Informationen:

Beatrice Strübing
Pressesprecherin
Tel.: 030-21235 333
E-Mail: beatrice.struebing@froebel-gruppe.de

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.