Aktuelles · Pressemitteilung · Themen · CSR · Sprach- & Leseförderung 18. November 2015 · SL

Bundesweiter Vorlesetag: Kindergartenkinder im Vorlesefieber

Über 140 Kindergärten, Krippen und Horte von FRÖBEL unterstützen am Freitag mit ihren Vorleseaktionen den 12. Bundesweiten Vorlesetag.

Vorlesen im FRÖBEL-Kindergarten "Heureka" in Berlin, Fotografin: Bettina Straub, © FRÖBEL e. V.

Am 20. November 2015 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 12. Mal statt. Überall in Deutschland wird an diesem Tag vorgelesen. Auch in über 140 FRÖBEL-Kindergärten, Krippen und Horten lesen dann Eltern, Großeltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielen Unternehmen und Institutionen oder sogar ganze Schulklassen vor.

Einige FRÖBEL-Kindergärten können sich über prominenten Besuch freuen: So wird im Berliner FRÖBEL-Kindergarten Kleine Füße-Naseweis die bekannte deutsche Schauspielerin Katja Riemann vorlesen.  In München liest Schauspieler und Sprecher Holger Wilhelm den Kleinsten in der FRÖBEL-Kinderkrippe Scheurlinstraße vor. Diether Jäger, der bekannte Film- und Theaterschauspieler aus Frankfurt (Oder), besucht mit dem FRÖBEL-Hort Am Mühlenfließ und dem FRÖBEL-Kindergarten Max und Moritz gleich zwei Einrichtungen in seiner Stadt. Für ihn ist der Bundesweite Vorlesetag seit vielen Jahren ein fester Termin im Kalender.

„Für uns im Kindergarten ist das tägliche Vorlesen etwas Selbstverständliches“, sagt Kindergartenleiterin Stefanie Weirich aus dem FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter in Köln. „Trotzdem sind wir jedes Jahr mit Begeisterung beim Vorlesetag dabei, weil es uns wichtig ist, die Familien einzubinden und auch nach außen hin zu zeigen, wie wichtig die Sprach- und Leseförderung für Kinder im Alltag ist.“

Stefanie Weirich und ihr Team nehmen deshalb den Bundesweiten Vorlesetag als Auftakt für ein ganze Lesewoche, in der die Geschichten vertieft werden, es Mal- und Bastelangebote rund um die Bücher gibt und sich Eltern und Großeltern Zeit nehmen, in „ihrem“ Kindergarten vorzulesen.

Wie wichtig die Vorbildfunktion ist, um bei Kindern die Lesefreude zu wecken, weiß Ricarda Dubiel, Leiterin des FRÖBEL-Förderhortes in Potsdam: „Derzeit sind nur Jungen bei uns im Förderhort. Die sind besonders begeistert, dass ihr sportliches Vorbild Marvin Gladrow, Torwart beim Fußballverein Babelsberg 03, bei uns vorlesen wird.“ Einmal in der Woche besucht Gladow den Förderhort und trainiert dort mit den Schülern.

Auch bei FRÖBEL selbst, werden am Bundesweiten Vorlesetag vielerorts die Schreibtische gegen gemütliche Lesesessel im Kindergarten getauscht. In Hamburg liest Johannes Kahrs, Mitglied des Aufsichtsrats beim FRÖBEL e.V. und Bundestagabgeordneter für den Wahlkreis Hamburg-Mitte hoch über den Dächern der Stadt im FRÖBEL-Kindergarten Hamburger Meile vor.

FRÖBEL ist zum fünften Mal in Folge offizieller Unterstützer des Bundesweiten Vorlesetages. Mit dem Vorlesetag beginnt auch der Countdown für die Verleihung des Deutsches Lesepreises, einer Initiative der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung. Der FRÖBEL e.V. unterstützt den Deutschen Lesepreis mit einer Patenschaft für den Preis in der Kategorie „Kommunales Engagement“. Verliehen wird der Deutsche Lesepreis am 25. Dezember 2015 in Berlin.

Der bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn. Im vergangenen Jahr gab es eine Rekordbeteiligung: Nahezu 83.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Passende Buchvorschläge von FRÖBEL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Bundesweiten Vorlesetag und viele Berichte zur Sprach- und Leseförderung bei FRÖBEL finden Sie unter www.froebel-gruppe.de/vorlesetag

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren