Aktuelles 09. November 2017 · RS

Das Haus der kleinen Naturforscher ist 30 geworden

Im FRÖBEL-Kindergarten Haus der kleinen Naturforscher in Sedlitz (Senftenberg) fand am 1. November eine große Jubiläumsfeier mit vielen Gästen und spannenden Aktivitäten statt.

Ganze 30 Jahre spielen, toben, forschen und staunen Kinder im FRÖBEL-Kindergarten Haus der kleinen Naturforscher in Sedlitz (Senftenberg). Genau der richtige Anlass für Einrichtungsleiterin Ines Kühne und ihr Team, um gemeinsam mit den Kindern, ihren Familien und vielen weiteren Gästen zu feiern, Erinnerungen auszutauschen und neue Ideen entstehen zu lassen.

„Wir sind ein familiäres Haus, sehr ortsverbunden und naturnah“, beschreibt Leiterin Ines Kühne voller Stolz ihren Kindergarten. Und so erstaunt es nicht, dass auch viele ehemalige Kolleginnen, Kollegen, Praktikanten und Praktikantinnen sowie Netzwerkpartner voller Freude der Einladung folgten. Auch Geschäftsleiterin Cornelia Klett, Gudrun Rannacher aus der FRÖBEL-Geschäftsführung und sogar Bürgermeister Andreas Fredrich überbrachten ihre Geburtstagsglückwünsche und gratulierten dem Team vor Ort.

Eine besondere Überraschung überbrachte Frau Dießl, die erste Leiterin des Kindergartens. Sie ist die neue Vorlesepatin des Kindergartens. Das Team und vor allem die Kinder freuen sich schon darauf, künftig ihren Geschichten zu lauschen.

Während unten im Bürgerhaus von Senftenberg an einem großen Buffet mit Kaffee, Kuchen und vielen anderen kulinarischen Genüssen geschlemmt werden konnte, fand oben in der 2. Etage ein spannendes Programm für Groß und Klein statt.

Die Schüler*innen der Chemie-AG vom benachbarten Friedrich-Engels-Gymnasium brachten die neugierigen, kleinen Gäste  mit ihren Mitmachexperimenten zum Staunen und entführten alle Anwesenden in die faszinierende Welt der Naturwissenschaften. In der Bastelecke entstanden gemeinsam mit neuen und ehemaligen Praktikanten und Praktikantinnen viele, tolle Kunstwerke. Und auch die Kollegen und Kolleginnen aus dem FRÖBEL-Kindergarten Musikus waren zu Gast und ließen die Kinder an ihrem Schminktisch in verschiedenste Rollen schlüpfen. Ein Vater brachte sogar eine Zuckerwattemaschine mit. Den krönenden Abschluss bildete das musikalische Mitmachtheater von Meister Ton und dem Lieder-Zauber-Ko­ffer, bei dem alle begeistert einstimmten.

Ein großes Dankeschön geht an die vielen engagierten Eltern, Großeltern, ehemaligen Kollegen und Kolleginnen, benachbarten Einrichtungen und natürlich das gesamte Team vom Haus der kleinen Naturforscher. Durch die vielen Helfer*innen ist ein ganz besonderes Fest entstanden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren