Aktuelles · Wunder finden 09. Mai 2019 · fs/bt

Das Wunder der Abstraktion

Kinder im FRÖBEL-Kindergarten Hasensprung malen Picasso

Im Atelier des Kindergartens drücken sich die Kinder mit Farben und Pinseln aus und erproben selbst die  abstrakte Malweise. Kindergartenleiter Fabian Spies berichtet, wie die Kinder Picasso für sich entdeckten.

"Erst kürzlich setzten wir in unserem Atelier einen neuen Impuls, um das Malen an unserer Kunstwand für die Kinder noch interessanter zu gestalten. Wir wählten gemeinsam mit den Kindern das Bild „Dora Maar“ von Pablo Picasso. Das abstrakte Portrait mit der grünen Farbe im Gesicht erregte auch direkt ihre Aufmerksamkeit.

Einige Kinder klebten sogleich ein weißes Blatt Papier an die Holzwand und suchten sich an der Malstation die passenden Farben. Mit Pinseln, Schwämmen und Fingern ließen sie die Fläche gleich lebendig wirken. So konnten sie das berühmte Kunstwerk durch das eigene Schaffen erfühlen. So entstanden einige Selbstportraits, die die Kinder voller Stolz mit nach Hause nahmen. 

Unsere jungen Kunstentdecker malten ihre eigene „Dora Maar“ oder ihr Porträt so groß oder so klein, so dick oder so dünn, wie sie wollten. Einige Werke möchten die Kinder rahmen und in unserem Treppenhaus – in unserem eigenen kleinen Museum – den Eltern und den anderen Kindern präsentieren.

Die Kinder übten mit Pinseln, Schwämmen und Farben ihre Grob- und Feinmotorik. Die Beschäftigung mit Farben und Leinwand schulten ihr ästhetisches Empfinden und geben ihrer Kreativität eine Ausdrucksform.

Den Eltern wurde zudem von diesem spanischen Maler erzählt, der auch als Erwachsener 'wie ein Kind' gemalt hat." 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren