Aktuelles 20. November 2020 · (jmei)

Der Bundesweite Vorlesetag digital

Mit Abstand die beste Idee: Vorlesen und Zuhören – dank digitaler Formate - FRÖBEL ist auch in diesem Jahr mit dabei!

Jedes Jahr am dritten Freitag im November findet der Aktionstag „Bundesweiter Vorlesetag“ statt – das Vorlesefestival in Deutschland – initiiert von der Stiftung Lesen. In diesem Jahr steht es unter dem Motto „Europa und die Welt“.

Als langjähriger Partner der Stiftung Lesen ist FRÖBEL mit seinen Einrichtungen in Deutschland, Polen und Australien selbstverständlich auch in diesem Jahr mit dabei. Trotz Abstands- und Hygieneregeln lassen wir uns die Laune nicht verderben und freuen uns auf einen bild- und wortreichen wunderbaren Aktionstag bzw. Aktionstage in unseren Einrichtungen.

Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich bereits im Vorfeld intensiv Gedanken gemacht und kreative Konzepte entwickelt, wie sie das Vorlesefest in diesem Jahr gestalten können – ohne die Gesundheit zu gefährden. Denn eines war den meisten klar:  Ausfallen lassen ist keine Option! 

Tolle Beispiele aus der Praxis

FRÖBEL in Sachsen lädt gemeinsam mit dem Leipziger LeseLust e.V. und der Medienwerkstatt Leipzig zu Online-Vorlesungen ein. Angeboten wird ein vielseitiges Programm für Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen: unter facebook.com/LeseLust.Leipzig/live
wird die Vorleseaktion live gestreamt – kostenfrei und ohne Anmeldung.

Im FRÖBEL-Kindergarten Pfiffikus fand bereits der erste Live-Stream passend zum diesjährigen Motto des Vorlesetags statt. Jabbar Abdullah las ein selbstgeschriebenes Kindermärchen auf Arabisch vor. Da in diesen besonderen Zeiten nicht alle vor Ort im Kindergarten in Kerpen sein konnten, entschied sich das Team dafür die Vorleseaktion live aus dem Kindergarten zu übertragen. Damit hatten auch Kinder aus anderen FRÖBEL-Kindergärten und Familien zu Hause die Möglichkeit digital dabei zu sein und es entstand ein Gefühl der Vernetzung.

Im Kölner FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter koordiniert Sabrina Alfter die digitale mehrsprachige Lesewoche für 5 Kölner Kitas. Den Auftakt macht heute ihr Haus, in der Woche darauf folgen tägliche digitale Vorleseangebote aus den FRÖBEL-Kindergärten im „Ehrenfelder Dreieck“ – Kleine Könige, Ecke Overbeck, Regenbogen, WOLKE7. Via Live-Stream werden Bücher vorgelesen und die Bilder in den Partner-Kindergärten großformatig an der Wand ausgespielt. Virtuell mit dabei sind jeweils die pädagogische Fachkraft, die das Buch vorliest, sowie eine Gruppe aus der gastgebenden Kita und eine Gruppe aus jeder anderen Kita.

Damit es am Bundesweiten Vorlesetag alles klappt, gab es bereits einen Probedurchlauf:

„Auch wenn diese Zeit besonders herausfordernd ist, kann man gute Angebote für Kinder gestalten. Wir wollten uns sowieso vernetzen und uns gegenseitig besuchen. Wir leben von der Netzwerkarbeit. Diese Vernetzung wollten wir weiter beleben. Wenn wir uns nicht besuchen können, machen wir das eben digital. Das kann man wirklich gut in den Alltag integrieren. Ein Tablet genügt, um für die Kinder so ein besonderes Angebot zu gestalten“, sagt Sabrina Alfter.

Auf unserer Projektseite zum Bundesweiten Vorlesetag finden Sie in den kommenden Tagen fortlaufend neue Berichte aus der Praxis:  www.froebel-gruppe.de/vorlesetag

Wertvolle Tipps für Familien und pädagogische Fachkräfte zum Thema "Lesen mit App" sowie altersgerechte Vorlese-Apps empfiehlt die Stiftung Lesen unter: www.lesenmit.app

 

 

 

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.