Aktuelles · Sprach- & Leseförderung 29. September 2020 · mw

Die erste Preisträgerin steht fest: Deutscher Lesepreis 2020 für Annette Frier

Die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung ehren die Schauspielerin für ihr Engagement in der Leseförderung. Der von FRÖBEL gestiftete Preis für herausragende Sprach- und Leseförderung in Kitas wird am 4. November vergeben.

Annette Frier (© Mathias Bothor)

Am 4. November entscheidet sich, wer sich in diesem Jahr über den Deutschen Lesepreis freuen darf. Die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird an Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen verliehen, die sich in der Leseförderung engagieren. FRÖBEL fördert den Preis erneut in der Kategorie „Herausragende Sprach- und Leseförderung in Kitas“. Hier hoffen aktuell zehn nominierte Kindertageseinrichtungen aus ganz Deutschland auf ein Preisgeld.

Mehr dazu unter: www.froebel-gruppe.de/lesepreis/

Wer in diesem Jahr den Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für prominentes Engagement erhält, steht dagegen schon fest: Er geht an die Schauspielerin Annette Frier. Die 1974 geborene Kölnerin stand unter anderem für die Fernsehserie „Danni Lowinski“ oder die Kinoproduktion „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ vor der Kamera. Außerdem engagiert sie sich seit 2012 für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Als prominente Lesebotschafterin der Stiftung Lesen beteiligt sie sich regelmäßig mit Aufrufen und Besuchen in Kitas und Schulen am bundesweiten Vorlesetag.

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, betont: „Leseförderung geht uns alle an! Um junge, ungeübte Eltern zum Vorlesen zu motivieren, braucht es Menschen, die inspirieren, Mut machen und ihnen die Angst vor Fehlern nehmen. Prominente Persönlichkeiten sind wichtige Mitstreiter für unser Ziel, Familien für das gemeinsame Lesen zu begeistern und Kindern Bildungschancen zu ermöglichen. Wir danken Annette Frier, dass sie uns seit vielen Jahren vehement und mit großem Ehrgeiz unterstützt. Mit ihrer Freude an Geschichten und dem Wunsch, diese weiterzugeben, hat sie der Leseförderung unzählige Türen geöffnet. Herzlichen Glückwunsch!“

Die Verleihung des Deutschen Lesepreises wird in diesem Jahr digital stattfinden: Am 4. November präsentieren die ZDF logo!-Moderatorin Jennifer Sieglar und  ihr Kollege Tim Schreder die Preisträgerinnen und Preisträger per Video. Unterstützt werden sie dabei von den Lesebotschaftern und Lesebotschafterinnen Christine Urspruch, Johann von Bülow, Sven Voss, Marc Dumitru und Tobi Kämmerer.

Offizielle Webseite: www.deutscher-lesepreis.de  

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.