24. Februar 2022 · JR

Ein Schrebergarten für Stadtkinder

Was anfangs als Projekt gedacht war, um Kindern mehr Naturerfahrungen in der Stadt zu ermöglichen, entwickelte sich zum erfolgreichen Gemeinschaftsprojekt von Kindern, Fachkräften und Eltern.

Der Schrebergarten nach der Umgestaltung

Vor drei Jahren startete Martin Werner, Koordinator für Netzwerkarbeit im FRÖBEL-Kindergarten Wandsbek Quarree in Hamburg, gemeinsam mit dem Team das Projekt Schrebergarten. Der Kindergarten befindet sich hoch oben auf dem Wandsbek Quarree Shopping Center und hat nur einen gummierten Dachspielplatz. Durch einen Kollegen erfuhr er von einem Schrebergarten, der nicht mehr genutzt wurde, und die Idee zum Projekt entstand. Durch den Garten sollten die Kindern die Möglichkeit bekommen, noch regelmäßiger nach draußen zu gehen und in einem geschützten Umfeld die Natur zu erleben.

Zusammen mit den Eltern und Kindern wurden Ideen für den Umbau des Gartens entwickelt und diese gemeinschaftlich umgesetzt. Die alte Gartenhütte wurde abgerissen und eine neue aufgebaut, verschiedene Obst- und Gemüsebeete entstanden und sogar ein Gewächshaus wurde aufgestellt. Davon profitierten vor allem die Kinder. Während der Umgestaltung konnten sie im Garten buddeln, Steine sammeln, Regenwürmer entdecken und jede Menge haptische Erfahrungen machen. Heute wird der Garten regelmäßig und gern zum Spielen, Entdecken und Austoben genutzt.

Seit der Umbauzeit finden regelmäßig Elterncafés im Garten statt. Eltern können sich aktiv beteiligen und unterstützen, mit Fachkräften bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen oder gemeinsame Zeit mit ihren Kindern im Garten verbringen. Auch an Wochenenden können Familien den Garten nutzen. Vor allem von denjenigen, die in einer Stadtwohnung ohne eigenen Garten, Balkon oder grünen Hinterhof wohnen, wird das Angebot gern genutzt.

Finanziert wird der Schrebergarten unter anderem durch die FRÖBEL-Fördermitgliedschaften. Ein Miniaturschaukasten mit nachgebautem Schrebergarten zeigt, wie viele Fördermitglieder sich beteiligen. Martin Werner und das gesamte Team sind stolz, mit den Familien im engen Austausch zu stehen und mit dem Schrebergarten nachhaltig besondere Bildungsmomente für die Kinder zu schaffen.

Werden auch Sie Fördermitglied!

Möchten auch Sie einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit, Bildungsgerechtigkeit und Vielfalt leisten? Dann unterstützen Sie den FRÖBEL e.V. mit einer Fördermitgliedschaft. Ihr Beitrag kommt allen Kindern bei FRÖBEL zugute.

www.froebel-gruppe.de/foerdermitgliedschaft

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren