Themen · Internationales 16. Oktober 2020

ErasmusDays 2020 im FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse

Auch in diesem lud die Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit alle Partner ein, sich mit Aktionen an den ErasmusDays vom 15. bis 17. Oktober 2020 zu beteiligen. Das Team aus dem FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse in Hürth berichtet, wie sie diesen Tag verbrachten und welches Projekt sie mit dem Erasmus+ Programm durchführen werden.

"Sie fragen sich jetzt, warum auch der FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse sich an den #ErasmusDays 2020 beteiligt? Wir erzählen es Ihnen gerne!

Im März 2020 stellte das Team des Kindergartens mit zwei weiteren deutschen FRÖBEL-Kindergärten aus Berlin und München und drei isländischen vorschulischen Einrichtungen aus Vestmannaeyja in Island einen Antrag bei der Europäischen Kommission zur Finanzierung eines internationalen Projektes über das Erasmus+ Programm.

Das Projektziel ist es, ein länderübergreifendes Konzept zu entwickeln, das das große Thema Nachhaltigkeit aufgreift. Es trägt den Projektnamen „Gutes Lernen im `Klassenzimmer Natur` für alle Kinder".

Im August 2020 wurde der Antrag für das Zeitfenster von September 2020 bis August 2022 genehmigt. Das Beste: An die Genehmigung ist auch die vollumfängliche Finanzierung des Projektes und des damit einhergehenden länderübergreifenden Austausches geknüpft. 

Konkret bedeutet das für die Farbkleckse aus Hürth:

(voraussichtlich) im Frühjahr 2021 

Die Delegation aus Island besucht für drei Tage die Farbkleckse im Rheinland und die Teams starten die Konzipierung des Projektes „Gutes Lernen im `Klassenzimmer Natur` für alle Kinder“in Deutschland.

(voraussichtlich) im Sommer 2021 

Das Team der Farbkleckse reist nach Island um dort das Konzept für die Erprobung in der Praxis fertigzustellen.

(voraussichtlich) im Sommer 2022

Eine Delegation der Farbkleckse, bestehend aus pädagogischen Fachkräften und maximal 15 Kindern in Begleitung ihrer Eltern, reist nach Island, um das Konzept gemeinsam in der Praxis auszuprobieren.

Die Familien des Kindergartens wurden im September über das großartige Austauschprogramm und die Genehmigung informiert. Das Team nutzte die Elternvollversammlung und erzählte von dem länderübergreifenden Projekt und dessen Inhalten.

Für die Kinder des Kindergartens überlegten sich die pädagogischen Fachkräfte allerdings etwas Besonderes. Sie nutzen den ErasmusDay 2020 und erzählten den Kindern von ihrem Vorhaben mit den Isländischen Kindergärten.

Sie zeigten, wo Island liegt, fragten, wie man wohl nach Island reisen kann, überlegten zusammen, was die Kinder auf der Insel Vestmannaeyja jeden Tag machen und zeigten einen Film von Papageientauchern, die in Island auch Puffin genannt werden, und ihren Lebensraum auf Vestmannaeyja haben. 

Für alle beteiligten Einrichtungen wird dieses Zwei-Jahres-Projekt eine spannende "Reise" werden. Nicht nur, weil die Pädagoginnen und Pädagogen beider Länder die Chance haben, ein anderes Bildungssystem vor Ort kennenzulernen. Dieses Projekt ist auch eine Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern, voneinander zu lernen und voneinander zu profitieren und ... Teil von etwas Großem zu sein.

Ganz nach dem Motto: WER SICH BEWEGT - BEWEGT EUROPA!

Bis zu unserem ersten Vor-Ort-Treffen werden wir uns digital mit den deutschen und isländischen Einrichtungen treffen und uns fachlich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen.

 

 

#ErasmusDays - Die Idee dahinter

Die Initiative ErasmusDays geht auf die französische Nationale Agentur zurück, die im Erasmus+ Jubiläumsjahr 2017 dazu aufgerufen hat. Seither erfreut sich die Aktion großer Beliebtheit. Im letzten Jahr wurden fast 4.000 Events in 53 Ländern veranstaltet – davon 131 Aktionen in Deutschland.

Sie wollen mehr erfahren über die #ErasmusDays 2020?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.