Pressemitteilung 21. November 2012

Erfolgreiche Abschlussveranstaltung im Rahmen des ESF-Programms "rückenwind"

Am 10. November 2012 fand in den Räumen der Paritätischen Bundesakademie in Berlin die Transferveranstaltung im Rahmen des ESF Förderprogramms "rückenwind" statt. Rund 30 Gäste diskutierten angeregt mit den Referentinnen und Referenten über die besonderen Herausforderungen der Führungskräfteentwicklung in der Sozialwirtschaft - insbesondere für Führungskräfte in Kindertageseinrichtungen.

Kernfrage war, welche Handlungskompetenzen Führungskräfte in Kindertageseinrichtungen brauchen, um diese Anforderungen an Qualität der frühkindlichen Bildung und Betreuung zu erfüllen und Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten zu können.

Unter den Fachreferenten waren Karin Kaltenbach, Leitern der AWO Bundesakademie, Cornelia Armborst-Winterhagen, Projektleiterin "KiTa PraE-Gen - Fit für Führung" Kita gGmbH Saar, Gerhild Baumeister, Projektleiterin "Führung Plus" KiTa gGmbH Trier und Dieter Christ, Projektleiter "Den Menschen im Blick - Wertorientiert und Kompetent - Führung in der KiTa gGmbH Koblenz".

Einhergehend mit der gesellschaftlichen Aufwertung frühkindlicher Bildung und Erziehung steigen UCH die Anforderungen an die Qualität der Kindertageseinrichtungen:  Neben dem Kind, das deutlich individualisiert in seinen (Selbst)Bildungsbewegungen unterstützt und auch in seiner Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden soll, übernehmen die Kindertageseinrichtungen auch besondere Verantwortung in der Unterstützung von Eltern.

Führungskräfte in Kindertageseinrichtungen kommt hier eine besondere Rolle und Verantwortung zu, denn sie müssen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur Orientierung geben, sondern diese auch darin unterstützen, Veränderungs- und Qualitätsentwicklungsprozesse erfolgreich zu gestalten.

Der FRÖBEL e.V. hatte zu dieser Veranstaltung als Abschluss seines "Traineeprogramms für Nachwuchsleitungskräfte" eingeladen. Das Traineeprogramm wurde von 2010 bis Ende 2012 durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Ansprechpartnerin:

Annette Orth

Telefon: 030 / 212353-41

E-Mail: orth@froebel-gruppe.de

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.