Bildung für nachhaltige Entwicklung · Nachhaltigkeit 19. Juli 2022

Es summt und brummt im FRÖBEL-Kindergarten Springfrosch

Seit Mitte Juni gibt es im FRÖBEL-Kindergarten Springfrosch tierischen Zuwachs. In Kooperation mit einem ortsansässigen Imker hat die Einrichtung die Patenschaft für ein kleines Bienenvolk übernommen.

Jetzt beobachten die Kinder und pädagogischen Fachkräfte die Bienen, wie sie fleißig Honig produzieren. Der Imker wies die Kolleginnen und Kollegen vorher ein, auf was sie beim Umgang mit den Bienen achten müssen. Mit diesem Wissen stellten sie die Bienen stolz den Kindern vor. Ein ruhiger und besonnener Umgang mit dem Bienenvolk ist eine gute Voraussetzung für eine lange Kooperation mit den fleißigen Bienchen.

Dank des Standortes der Einrichtung haben die Bienen sehr gute Voraussetzungen, diverse Nahrungsgrundlagen zu finden. Ein hauseigener Gemüseacker sowie die Vielfalt an Obstbäumen und Blühpflanzen bieten den neuen Mitbewohner eine gute Basis für die Produktion von leckerem Honig, welchen die Kinder dann auch probieren können.

Die Kinder aus dem Kindergarten lernen auf dieser Art sehr anschaulich, welche Bedeutung Bienen für unser tägliches Leben haben. Sie produzieren nicht nur einen lecker Frühstücksaufstrich und einen natürlichen Zuckerersatz, sondern bestäuben auch die Pflanzen in unserer Umgebung. Ziel ist es den Kindern verständlich und nachvollziehbar ökologische Zusammenhänge und Naturphänomene näher zu bringen und ihnen Achtsamkeit gegenüber der Natur zu vermitteln.

Mittels einer Glasvorrichtung können die Kinder und Familien den stetigen Fortschritt beim Wabenbau und des Wachstums des Honigs ganz genau beobachten.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren