Pressemitteilung 05. Januar 2021 · HO

FRÖBEL-Kindergarten FröbelBANde in Köln eröffnet

Seit gestern ist Köln um einen Kindergarten reicher: Der neu eröffnete FRÖBEL-Kindergarten ist Teil des Pilotprojekts Bildungslandschaft Altstadt Nord (BAN) und bietet Platz für bis zu 70 Kinder.

Impressionen aus dem FRÖBEL-Kindergarten FröbelBANde: Knallige Farben und Sichtbetonwände prägen die Räume. Fotocredits FRÖBEL e.V.
Impressionen aus dem FRÖBEL-Kindergarten FröbelBANde: Aufgearbeitete alte Tische und Stühle wurden mit Hockern aus Pappe und Holz kombiniert. Fotocredits FRÖBEL e.V.
Letzte Handgriffe kurz vor der Eröffnung: Stühle aus einer Kindergarten-Auflösung erhalten neuen Lack - ganz im Sinne des Nachhaltigkeitskonzepts. (Fotocredits: FRÖBEL e.V.)

Seit gestern ist Köln um einen Kindergarten reicher: Lange ersehnt und endlich eröffnet wurde zum Beginn des neuen Jahres der FRÖBEL-Kindergarten FröbelBANde eröffnet. Der Kindergarten ist Teil der Bildungslandschaft Altstadt Nord (BAN) und bietet Platz für bis zu 70 Kinder ab dem Alter von 4 Monaten. 

Leiterin Christina Jakobs freut sich sehr, mit ihrer Kita Teil des Pilotprojekts Bildungslandschaft Altstadt Nord zu sein: „Der Bildungsverbund bietet neben Freizeitangeboten die Verwirklichung von Bildungsbiographien aus einem Guss – und wir als Kita stehen am Beginn. Wir sind so stolz darauf, dass wir das Akronym BAN gleich in unseren Einrichtungsnamen mit aufgenommen haben.“ 

Das pädagogische Team bringt Erfahrungen und Kompetenzen in vielen Bereichen mit. So sind unter anderem eine spanischsprachige Erzieherin, eine Spezialistin für Medienpädagogik und ein Multiplikator für Kinderschutz mit an Bord. Pädagogische Schwerpunkte werden auf dem Umgang mit digitalen Medien und Nachhaltigkeit liegen.  

Der Nachhaltigkeitsaspekt spiegelt sich überall in den Räumen wieder. Mit viel Liebe stellten Leiterin Christina Jakobs und ihr Team „Tische mit Geschichte“ für das Kinderrestaurant zusammen. Ein Teil der Kinderstühle stammt aus einem aufgelösten Kindergarten. Das Team hat sie in freundlichem Silbergrau frisch lackiert und mit modernen Hockern aus nachhaltigen Materialien kombiniert. Eine bauliche Besonderheit sind die unregelmäßig fünfeckigen Gebäude, in denen die Bildungsräume – Kunstatelier, Forschungs-, Rollenspiel, Musik- und Bewegungsraum – untergebracht sind. Die Kita passt daher bestens in den Bildungsverbund, der einen architektonisch-pädagogisch innovativen Ansatz verfolgt. 

Christina Jakobs hat sich bereits viele Gedanken gemacht, wie ihre Einrichtung daran mitwirken kann, den kooperativen Grundgedanken der BAN mit Leben zu füllen. Sobald die pandemiebedingten Beschränkungen wegfallen, will sie Kontakt zu den benachbarten Bildungseinrichtungen aufnehmen, um zunächst mit der Grundschule konkrete Möglichkeiten zur Zusammenarbeit auszuloten. 

Zunächst hat Christina Jakobs jedoch die kommenden Wochen und Monate im Blick: „Mehr als zwei Jahre, begleitet von durchaus auch emotionalen Höhen und Tiefen, haben wir auf die Fertigstellung und Übergabe des Gebäudes gewartet. Jetzt freuen mein Team und ich uns einfach nur noch darauf, endlich die Kinder und Familien bei uns zu begrüßen und kennen zu lernen und gemeinsam all die Ideen auszuprobieren, die wir während der langen Wartezeit entwickelt haben.“ Im Januar starten die ersten Kinder mit der Eingewöhnung, im Februar folgen weitere. 

Aktuell sind noch einzelne Plätze für Kinder ab 5 Jahren frei. Interessierte Familien können ihr Kind direkt über das Platzvergabe-Portal LITTLE BIRD anmelden. 

Pressekontakt:

Mario Weis
Pressesprecher
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH 
Telefon: 030 21235-333

Henrike Ortmann
Pressereferentin
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH
Telefon: 030 21235-334

presse@froebel-gruppe.de

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt 198 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern. Mehr als 4.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam für die beste Bildung, Erziehung und Betreuung von rund 18.000 Kindern. Allein in Nordrhein-Westfalen betreibt FRÖBEL 68 Krippen, Kindergärten und Horte und ist Arbeitgeber für mehr als 1.400 Beschäftigte.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.