Aktuelles · Fördermitgliedschaft 20. September 2018

Gartenprojekt im Kindergarten "Friedrich Fröbel" in Cottbus

Planung und Umsetzung ...

Die erste Umgestaltung des Gartens fand bereits 2005 statt. 2013 erfüllten wir uns mithilfe von Sponsoren den Wunsch nach einem naturbelassenem Gerät für unsere Kinder. Für unsere Gartengestaltung erhielten wir immer sehr viel Lob vom Träger, Eltern, Evaluatoren ...

Jedoch war uns gut, nie gut genug! Wir wünschten uns ein kleines Naturparadies, eben einen Garten für Kinder mit mehr Betätigungsmöglichkeiten. Im Januar 2017 begann unsere Planungsphase. Vertreter des Kita-Ausschusses nahmen an einer Teamberatung teil und es wurde eine grobe Zeitschiene festgelegt. 

Wir starteten mit einer großen Ideensammlung im Treppenhaus und gründeten eine Arbeitsgruppe. Viele tolle Ideen kamen zusammen, Eltern und Erzieher recherchierten im Internet. In den Gruppen wurden Kinderversammlungen durchgeführt und es entstanden viele Zeichnungen der Kinder. Mit den gesammelten Vorschlägen trafen sich Vertreter aus den Kindergartengruppen, eine Erzieherin aus der Krippe und die Leiterin zur Kinderkonferenz. 

Es war sehr schön zu beobachten, wie sehr sich die Kindergartenkinder einsetzten, dass die Jüngsten (0-3) auch endlich ihr eigenes Spielgerät erhalten. Auch die Idee der Schmunzelschneckengruppe, einen Topfgarten zu gestalten, das Insektenhotel und die Kräuterschnecke zu integrieren und Möglichkeiten zum Gärtnern zu schaffen, fand großen Anklang.

Ein Bodentrampolin sollte es auch noch sein. Danach erfolgte die Sondierungsphase mit dem Team und dem Kita-Ausschuss. Welche Ideen lassen sich verwirklichen? Wie können wir das Projekt finanzieren? Wer kann uns helfen? So entstand die Idee, die Eltern mit ins Boot zu holen. Jede Gruppe übernahm ein kleines Teilprojekt, für dessen Umsetzung sich die Eltern verantwortlich fühlten. Der Krippenbereich setzte sich zum Ziel, eine Klangwand aus Naturmaterialien zu bauen. Der Wiesengrund übernahm die Verantwortung für den Topfgarten. Außerdem soll eine kleine Bühne für Kinder entstehen. Das Moosmutzelland baute einen Kinderbus und eine Outdoor-Küche aus Holzpaletten. Dieses konnte mithilfe zweier Opas umgesetzt werden. Jedoch brauchten wir dringend für die Anschaffung des Spielgerätes Sponsoren.

Viele Eltern konnten als Fördermitglieder der Einrichtung gewonnen werden. In der Kinderkonferenz schrieben wir einen Brief an das Deutsche Kinderhilfswerk und baten um Unterstützung. Auch der Träger investierte in unser Vorhaben, so dass wir auf eine stolze Summe zurückgreifen konnten. Nachdem alle Genehmigungen eingeholt wurden, war es im August 2018 endlich soweit. Eine Fachfirma baute die langersehnten Spielgeräte ein. Das Bodentrampolin werden unsere Väter installieren. Das Projekt ist noch lange nicht abgeschlossen. Schritt für Schritt werden wir am Garten der Kinder weiter gestalten. Dazu wird Anfang Oktober ein Arbeitseinsatz stattfinden.

 

Unser Dank gilt dem Träger, dem Deutschen Kinderhilfswerk und unseren zahlreichen Fördermitgliedern, welche es uns erst ermöglichten, dieses umfangreiche Projekt umzusetzen.

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.