Kulturelle Bildung 04. März 2021 · AK/KS

Jenseits von Zeichentrick: Filmkunst für die Jüngsten im Frankfurter MiniFilmclub

Als erste FRÖBEL-Einrichtung nahm der Kindergarten Wirbelwind aus Frankfurt am Main 2020 am MiniFilmclub des Deutschen Filminstituts – DFF teil und erlebte dabei die faszinierende Welt des künstlerischen Filmschaffens ganz ohne Disney & Co.

Der MiniFilmclub des DFF ist noch immer einzigartig: Er führt Kinder von 4-6 Jahren künstlerisch-ästhetisch an das Thema Film heran. Die Kinder erhalten Einblick in die Entstehung des analogen Films, experimentieren mit Filmmaterial, schauen im großen DFF-Kino Avantgardefilme der 20er Jahre genauso selbstverständlich wie kurze Dokumentarfilme und lassen eigene kurze Filme entstehen. Die Filme werden gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften ausgewählt, die Kinder bekommen einen eigenen MiniFilmclub-Ausweis und einen gut ausgestatteten Methodenkoffer für die Arbeit zwischen den Kinobesuchen. Zum Programm gehören auch eine Fortbildung für Pädagog*innen und Veranstaltungen für Eltern, die dazu beitragen sollen, dass das Sehen und Arbeiten mit der Filmkunst Einzug in die Kita hält.

Nachwuchsregisseure unter freiem Himmel

Der erste Corona-Lockdown erschwerte die geplante Durchführung im Wirbelwind vorerst, das Filmmuseum stand Anfang 2020 als Aktionsort nicht mehr zur Verfügung. Jedoch erwuchs aus dieser Situation ein zusätzlicher kreativer Anstoß für das filmische Arbeiten und Ausprobieren im Freien. Für Marius-Raffael Gasser, Einrichtungsleiter im FRÖBEL-Kindergarten Wirbelwind, war die Teilnahme am MiniFilmclub etwas ganz Besonderes, „eine sehr wertvolle Möglichkeit, bestimmte Aspekte von kultureller Bildung für unsere Kinder eindrucksvoll und nachhaltig zu fördern.“ Eine weitere Zusammenarbeit können sich beide Seiten gut vorstellen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.