Aktuelles · Wunder finden 13. März 2019 · ak/bt

Kölner Wunderwerke - Teil 3

In Kölner Kindergärten wird bereits geschleift, gehämmert und gemalt.

Was vor einigen Monaten mit einer ersten Idee begann, wird nun zu neuen Möbeln in den dreizehn Kindergärten der Region Köln verarbeitet. Aus den Überlegungen zum Jahresmotto „Wunder finden“ war die Idee entstanden, mit Kindern alte Holzmöbel aufzuarbeiten und die neu gestalteten Möbel auf einer großen Möbelmesse auszustellen. 

Doch welche Möbel gibt es überhaupt? Welche davon sind aus Holz? Woher bekommen Kinder alte Holzmöbel und wie kommen diese in den Kindergarten? In partizipativen Prozessen wurden zunächst Möbelstücke unterschiedlichster Art und Güte ausgewählt und in die Kindergärten gebracht.

Vielfach halfen dabei handwerklich begabte und interessierte Eltern. Besuche einiger Kindergärten bei Schreinereien gaben den Kindern einen Einblick, wie Möbel entstehen. Auf der originalen Kölner Möbelmesse ließen sich Kinder von den Neuheiten der Möbelbranche für ihre eigenen Werke inspirieren. 

Alte Tische und Schränke, Stühle und Bänke sind nun in den Werkräumen der Kindergärten vorhanden. Und der Ideenreichtum der Kinder kennt keine Grenzen, so dass aus den Ideen gemeinsam wunderbar konkrete Pläne wurden.

Seither schleifen, hämmern und bemalen Mädchen und Jungen aus den Kindergärten in ihren Werkräumen die ausrangierten Möbeln, um diesen ein neues Leben zu schenken – Wunder aus altem Holz. 

Das große Ziel ist die Wunderwerke – FRÖBELmesse Anfang Mai, auf der alle Möbelstücke und von den Kindern gestaltetes Kunsthandwerk den Eltern, Großeltern, Freunden, Verwandten und der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Ein weiterer Höhepunkt der FRÖBELmesse, soviel sei an dieser Stelle verraten, wird die Enthüllung einer Gemeinschaftsholzskulptur von Kindern aus allen dreizehn Kindergärten sein, für die die Kinder aktuell Holz sammeln, dass sie dann gemeinsam mit einer Kunstpädagogin auf wundersam kreativer Art und Weise verwandeln werden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.