Aktuelles · Pressemitteilung 25. September 2015 · bt

Neu: FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH geschaffen

Die bisher sechs selbstständigen regionalen Tochtergesellschaften verschmelzen zur FRÖBEL Bildung und Erziehung gemeinnützigen GmbH - FRÖBEL damit größter überregionaler Kindergarten-Träger in Deutschland

Hauptsitz von FRÖBEL im Haus des Lehrers (Berlin)

Der FRÖBEL e.V. fusionierte seine vormals sechs regionalen Gesellschaften in Berlin, Brandenburg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Norddeutschland und betreibt nun über die FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH bundesweit 145 Standorte der Kindertagesbetreuung in neun Bundesländern. Täglich werden dort von 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 13.000 Kinder betreut.

FRÖBEL ist damit der am stärksten expandierende Träger in der Kindertagesbetreuung mit einem Gesamtumsatz von 108 Millionen Euro (2014) und einem jährlichen Zuwachs von rund fünf Standorten im Bundesgebiet. Mit 145 Kindergärten und Kinderkrippen bietet FRÖBEL für Kommunen und Familien einen vielfältigen Service in der Kindertagesbetreuung mit hoher pädagogischer Qualität. Unternehmen schätzen FRÖBEL als einen erfahrenen Partner bei der Realisierung von betrieblicher Kinderbetreuung.

„FRÖBEL steht für qualitativ hochwertige pädagogische Arbeit und Innovation“, erklärt Geschäftsführer Stefan Spieker. „Dazu sind wir in den letzten Jahren schon wesentliche und nachhaltige Schritte gemeinsam gegangen, vor allem im pädagogischen Bereich mit einem neuen Leitbild, unserer Rahmenkonzeption, dem Ausbau unserer Qualitätsentwicklung und der konsequenten Weiterentwicklung der Fach- und Führungskarrieren bei FRÖBEL.“

Über das hauseigene FRÖBEL-Bildungswerk werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich fortgebildet und qualifiziert, Fachberaterinnen und Fachberater unterstützen die Leitungskräfte und Teams in den Kinderkrippen und Kindergärten. Für Erzieherinnen und Erzieher ist FRÖBEL ein attraktiver Arbeitgeber. Der innovative Haustarifvertrag regelt den Stufenaufstieg gebunden an erfolgreich absolvierte Fortbildungen – ein Novum unter den Sozialträgern.

» Weitere Informationen zur neuen Unternehmensstruktur von FRÖBEL 

Pressekontakt: Beate Timmer
FRÖBEL Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 21235-332
E-Mail: timmer@froebel-gruppe.de 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.