Fröbeln mit Kindern 01. Juni 2020 · AK

Spielideen für zu Hause: Kichererbsen hüpfen lassen

Was Wasser alles kann: Dinge auflösen, Farben hervorzaubern oder Kichererbsen hüpfen lassen. Wie das geht, zeigen wir euch in diesem Experiment.

Ein Experiment aus dem FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse aus Hürth.

So geht’s

Schritt 1
Zuerst füllt man Kichererbsen in ein Glas bis keine Erbse mehr hineinpasst.

Schritt 2
Anschließend wird Wasser dazu gegossen bis das Glas randvoll ist.

Wieso passt da überhaupt noch Wasser hinein? Das ist so, weil überall zwischen den Erbsen noch Lücken sind. Wasser flüssig ist und passt deswegen überall hinein, es sucht sich überall einen Platz, auch in den Lücken.

Schritt 3
Nun stellt man das volle Glas auf einen Teller und wartet.

Warum ist das so?

Die Erbsen saugen sich mit dem Wasser voll und werden immer größer - sie quellen auf. Dadurch brauchen die Erbsen viel mehr Platz. Der einzige Weg, ist der aus dem Glas heraus. Also „hüpfen“ die Erbsen oben aus dem Glas heraus.

Material:
  • Ein Glas
  • Trockenen Kichererbsen oder trockene Erbsen
  • Wasser
  • Einen Teller

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.