Vorlesetag · Nachhaltigkeit 15. November 2021

Auftakt zur Vorlesewoche in der Sternschnuppe

Vom Papier zum Buch. Passend zu der Vorlesewoche starten wir in der Sternschnuppe ein Projekt welches die Phantasie der Kinder, aber auch den sorgsamen Umgang mit der Ressource „Papier“ beinhaltet.

In den vergangenen Wochen beschäftigen sich unsere Kinder viel damit eigene Geschichten auszudenken. Ihr Ideenreichtum und ihre Phantasie reißen dabei auch uns Erzieher*innen mit. Auf der anderen Seite haben wir in unserem Kreativbereich einen sehr großen Verbrauch von Papier beobachtet…

Daraus entstand die Idee ein Projekt zu entwickeln, welches die Phantasie der Kinder, aber auch den sorgsamen Umgang mit der Ressource „Papier“ beinhaltet.

Zum Auftakt unseres Projektes bot sich der Internationale Vorlesetag am Freitag, 19.11.2021an. Wir haben schon heute mit unserer Vorlesewoche in diesem Rahmen begonnen, die die CDU - Politikerin Dr. Sandra von Möller eröffnete. In gemütlichem Beisammensein las Frau Dr. von Möller aus unserem FRÖBEL – Kinderbuch „M’R PÄNZ RETTE UNS ÄÄD“ vor. Zuerst wurde die Geschichte der Sternschnuppen-Kinder „Der kleine Fuchs und seine Freunde“ vorgelesen.  Diese haben sich die Kinder selbst ausgedacht und illustriert.

Passend zu den umweltbezogenen Inhalten des Buches philosophierten einige unserer Kinder mit Alexandra darüber, woher das Papier kommt. Hierbei fanden die Kinder heraus, dass das Papier aus Holz in der Papierfabrik hergestellt wird und wir dieses vielfältig einsetzen können.

Zum Einsatz kamen heute auch aussortierte Kartons, die den Kindern in der Turnhalle von Sarah als alternatives Konstruktionsmaterial angeboten wurden. Neben einem Bett wurde auch ein Kühlschrank gebaut. Zusammengeknülltes Packpapier wurde schnell zu Äpfeln, Brot und Pudding, um den Kühlschrank zu befüllen. Große Kartons dienten als Höhlen zum Verstecken und ausruhen.

Am Tagesende bekam jedes Kind als Überraschung ein Exemplar von „M´R PÄNZ RETTE UNS ÄÄD“ mit nach Hause.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.