Pressemitteilung · Ehrenamt & Elternmitwirkung 13. Februar 2013

wellcome eröffnet neuen Standort in Berlin-Mitte

FRÖBEL-Kindergarten „mittendrin“ wird am 13. Februar 2013 neuer wellcome-Standort

wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt. Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr. Babystress pur, aber keine Hilfe weit und breit. Denn immer öfter sind Eltern, Geschwister und Bekannte über das ganze Land verstreut.

Kinder brauchen Zeit. Ohne familiäre Unterstützung sind Eltern oft am Rande ihrer Kräfte. Manche problematische Biographie hat ihre Wurzeln in diesen frühkindlichen Grenzsituationen. Wer nach der Geburt eines Kindes keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome. Wie ein guter Engel hilft die ehrenamtliche wellcome-Mitarbeiterin für einige Wochen und Monate der jungen Familie.

Der Kindergarten „mittendrin“ des FRÖBEL e. V. eröffnet am Mittwoch, 13. Februar 2013, um 17.00 Uhr in seinen Räumen in der Borsigstraße 32/33, 10115 Berlin-Mitte einen neuen wellcome-Standort. Die Koordinatorin Stefanie Frischholz ist Erzieherin und Leiterin des Kindergartens. Sie hat viel mit Familien gearbeitet und war auch in der stationären Jugendhilfe tätig. Da sie neu nach Berlin gezogen ist, kann sie die Situation von Familien ohne verlässliche Kontakte gut nachvollziehen.

Die Schirmherrschaft für wellcome in Berlin hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres übernommen, die bei der Eröffnung anwesend sein wird.

Es sprechen:

• Sandra Scheeres, Senatorin für Jugend, Bildung und Wissenschaft des Landes Berlin

• Rose Volz-Schmidt, Gründerin und Geschäftsführerin der wellcome gGmbH

• Stefan Spieker, Geschäftsführer des FRÖBEL e. V.

wellcome leistet einen Beitrag zu einer Gesellschaft, in der Kinder willkommen sind. Dazu gehört auch, Verantwortung zu übernehmen und dort zu helfen, wo keine Hilfe ist“, so die wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt. wellcome ist familienfreundliche Nachbarschaft, getragen durch bürgerschaftliches Engagement aller. Das Ziel von wellcome besteht darin, ein Netz zwischen Sozialpolitik, Entbindungsstationen, Hebammen und Ehrenamtlichen zu knüpfen, um junge Familien in Zeiten zu erreichen, in denen Weichenstellungen noch möglich sind.

Prominente Schirmherren und Paten helfen, die wellcome-Idee weiter zu tragen. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Schirmherrin für wellcome deutschlandweit.

Für die Gründerin Rose Volz-Schmidt, Geschäftsführerin der gemeinnützigen wellcome gGmbH, ist Familie ein echtes Abenteuer. Dieses Abenteuer braucht durch die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen manchmal Unterstützung. Diese Hilfe praktisch und direkt zu organisieren, ist ihre Vision. Sie hatte als Leiterin der evangelischen Familienbildung wellcome als Angebot moderner Nachbarschaftshilfe entwickelt, die Fachlichkeit und ehrenamtliches Engagement verbindet.

Die wellcome-Idee wächst. Zurzeit engagieren sich etwa 2.700 Ehrenamtliche bei über 210 wellcome-Teams in fünfzehn Bundesländern. Darüber hinaus entwickelt sich wellcome immer mehr zu einer telefonischen Hotline, wenn Mütter und Väter Entlastung oder einen Rat brauchen. Weitere wellcome-Teams sind bundesweit geplant.

In Berlin engagieren sich mit dem Standort Berlin-Mitte inzwischen 17 wellcome-Teams für junge Familien.

Die wellcome gGmbH in Hamburg ist vor allem spendenfinanziert. Der Pharmakonzern Glaxo Smith Kline unterstützt seit 2008. Seit Juli 2010 wird die Bundeskoordination von wellcome für zunächst drei Jahre vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements gefördert.

wellcome – für das Abenteuer Familie
www.wellcome-online.de

Stefanie Frischholz
wellcome-Koordinatorin
Borsigstraße 33
10155 Berlin

Telefon: 0 30 – 28 50 08 56
berlin-mitte@wellcome-online.de 

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.