Aktuelles · Bilinguale Erziehung 21. Februar 2018 · (jmei)

Welttag der Muttersprache: Vielfalt durch Mehrsprachigkeit erleben

Es gibt viele gute Gründe für mehrsprachige Angebote ab dem frühen Kindergartenalter – FRÖBEL setzt auf Bilinguale Erziehung als Schwerpunkt.

Der 21. Februar ist der UNESCO-Welttag der Muttersprache. Dieser Tag soll auf die Vielfalt des Kulturguts Sprache und die Bedeutung der Muttersprache als Ausdruck der kulturellen Identität aufmerksam machen.

Ein Großteil der Menschen wächst heutzutage mit mehreren Sprachen auf – Mehrsprachigkeit ist somit weltweit keine Ausnahme, sondern gehört zu unserem Lebensalltag dazu. Als Kindergartenträger hat FRÖBEL es sich zum Ziel gesetzt, diese sprachliche und kulturelle Vielfalt gezielt zu fördern und den Kindern das Erleben von Fremdsprachen zu ermöglichen. In einem vertrauten Rahmen erleben die Kinder eine positive Einstellung und Toleranz gegenüber anderen Sprachen und Kulturen.

„Die frühen Erfahrungen mit einer weiteren Sprache sollen den Kindern in erster Linie Spaß machen und ihre Neugierde wecken. Das ist dann eine gute Ausgangslage für das Erlernen einer weiteren Sprache.“, sagt Alison Mannion-Ghanbari, Referentin Personalentwicklung und interkulturelle Angelegenheiten.

Zurzeit arbeiten bei FRÖBEL 141 fremdsprachige pädagogische Fachkräfte in unseren Einrichtungen in Deutschland mit dem FRÖBEL-Schwerpunkt Bilinguale Erziehung. Sie begleiten die Kinder in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch und Holländisch. An unseren Standorten im Ausland ist Deutsch die Fremdsprache.

Sie möchten als fremdsprachige pädagogische Fachkraft arbeiten, ein Praktikum machen und/ oder ein berufsbegleitendes Studium oder Ausbildung beginnen?  

Dann kontaktieren Sie direkt Alison Mannion-Ghanbari unter mannion-ghanbari@froebel-gruppe.de.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.