Aktuelles · Haus der kleinen Forscher 04. September 2019 · (jmei)

Wirkungsstudie zu MINT in der Kita

Dr. Amy MacDonald führte im Auftrag der Little Scientists Australia eine Wirkungsstudie durch. Die Ergebnisse stellte sie auf zwei internationalen Konferenzen und bei FRÖBEL in Berlin vor.

Dr. Amy MacDonald (Mitte) zu Besuch in der Hauptgeschäftsstelle von FRÖBEL in Berlin.

Auftraggeber der Studie über die Wirkung von MINT-Themen im frühkindlichen Bildungsbereich sind die Little Scientists Australia. Sie sind der offizielle Partner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und wurden 2013 von FRÖBEL zusammen mit der Stiftung ins Leben gerufen.

Die Ergebnisse des Wirkungsberichts präsentierte Dr. Amy MacDonald am 3. September in der Hauptgeschäftsstelle von FRÖBEL. In der Studie hat die Wissenschaftlerin untersucht, welche Wirkung die Seminare der Little Scientists auf das Verhalten der pädagogischen Fachkräfte im Umgang mit naturwissenschaftlichen Themen in der Praxis haben. Die Teilnehmenden gaben mehrheitlich an, dass die Seminarinhalte sie fachlich stärkten und Berührungsängste abbauten mit Themen aus der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT).

Durch die Seminare wurde ihnen deutlich, wie viel MINT bereits in der alltäglichen pädagogischen Arbeit steckt – ohne es bewusst als solches benennen zu können. Die Freude am Entdecken und Forschen mit Kindern und die Begeisterung für MINT-Themen wurde durch die Seminare enorm gestärkt.

„Seit es FROEBEL Australia Mitte 2016 gelungen ist, die australische Bundesregierung für die Finanzierung des Little Scientists Programms zu gewinnen, haben wir enorm viel geschafft. 126.000 Kinder haben wir bereits erreicht und mit der Faszination für Naturwissenschaften anstecken können. In über 900 Kindergärten landesweit wird geforscht und experimentiert, 107 Häuser tragen stolz die Plakette `Little Scientists House`." Sibylle Seidler, Projektleiterin der Little Scientists in Australien)

Bei einem Besuch des FRÖBEL-Kindergartens Fröbelspatzen in Berlin zeigte sich Amy MacDonald begeistert, wie das Little Scientists Programm in der Praxis integriert wird und das forschende Lernen der Kinder auf so vielfältige Weise gefördert wird.

Amy MacDonald stellte die Ergebnisse ihrer Studie zuvor auf zwei Fachkonferenzen vor: auf der European Early Childhood Education Research Association (EECERA) in Thessaloniki vom 21. bis 23. August 2019 und der European Science Education Research Association (ESERA) in Bologna vom 26. bis 30. August 2019.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.