Stand 25. Mai 2020, 12:00 Uhr

Informationen von FRÖBEL zur aktuellen Situation von Covid-19-Virus (Coronavirus)

Als Träger nehmen wir unsere Verantwortung für die bei uns betreuten Kinder und unsere Beschäftigten wahr. Wir informieren daher Eltern und Familien unserer Kindertageseinrichtungen an dieser Stelle über folgende Maßnahmen und behördlich angeordnete Schließungen.

Wir wissen, dass die derzeitige Situation eine außergewöhnliche Situation darstellt. Wir sind im engen Austausch mit den Behörden und werden Sie auf dieser Seite aktuell über Angebote der Notbetreuung informieren, sobald wir die hierfür erforderlichen Rahmenbedingungen mit den zuständigen Behörden geklärt haben. 

Achten Sie auch auf die Mitteilungen Ihrer Einrichtungsleitung, die Sie bei Fragen wie gewohnt kontaktieren können.

Im untenstehenden Infokasten finden Sie Angaben zu den Maßnahmen im jeweiligen Bundesland. 

Diese Seite wird täglich aktualisiert. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Telefonische Elternberatung zu Erziehungsfragen

Liebe Eltern,

wir bieten Ihnen in der derzeitige Situation kostenlose telefonische Unterstützung durch unsere Familienberatungsstellen. Die Lage ist für unsere Kinder und für Eltern völlig neu und kann zu Unsicherheiten, Überlastungsgefühlen und familiären Konflikten führen. Sie können sich auch unabhängig von „Corona“ an die Beratungsstelle wenden.

Beratung auf Deutsch: Telefon 0179 2693765 

Montag, Mittwoch, Freitag 10 -12 Uhr & Mittwoch 15 - 17 Uhr

  

###

Dear parents,

We offer you telephone support during the current exceptional situation. We do not leave you alone. Please don´t hesitate to contact us. You may also call for issues unrelated to Coronavirus. This Service is free of charge.

Monday, Wednesday, Friday 10-12 a.m. Wednesday 3-5 p.m.

Counselling in English: Ralf Cebulla - 0176 34659724

Counselling in Farsi: Natalie Samimi - 0176 42058064

Counselling in Spanish: Natalie Samimi - 0176 42058064

Counselling in Vietnamese: Hanh Nguyen - 0176 34670343

Umgang mit Elternbeiträgen und Essensgeldern

Berlin, 19. Mai 2020

Ein allgemeiner Hinweis für alle FRÖBEL-Regionen:

Bitte beachten Sie, dass Erstattungen von Elternbeiträgen als Guthaben auf Ihrem Vertragskonto hinterlegt und mit künftigen Zahlungen verrechnet werden. Es erfolgen keine Auszahlungen. Dafür bitten wir Sie um Verständnis.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Elterninformation Ihrer FRÖBEL-Region.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten im Monat März nicht durch den Freistaat Bayern übernommen werden.

Abrechnungen in den Monaten April und Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Betreuungskosten entstehen für die Familien, die ihr Kind für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt München übernommen werden. Für Familien, deren Kinder erst ab dem 27. April 2020 durch FRÖBEL betreut wurden, wird der monatliche Elternbeitrag erst ab dem Monat Mai fällig. Familien, deren Kind nicht betreut wurde bei FRÖBEL, müssen keine Elternbeiträge leisten, hier übernimmt der Freistaat Bayern die Finanzierung der Betreuungseinrichtungen.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Ein Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes wird aufgrund von Beitragsfreiheit in Ihrem Bundesland nicht fällig.

Abrechnungen für die Monate April und Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Andere Elternbeiträge für eine Notbetreuung in der Corona-Zeit werden nicht erhoben.

Abrechnung im Monat März 2020

Die Berechnung der Elternbeiträge und Verpflegungskosten für den Monat März ist bereits erfolgt. Sie erhalten die Kosten für die Tage, an denen auf behördliche Anweisung keine Betreuung erfolgen konnte, anteilig zurückerstattet. Der Betrag wird nicht ausgezahlt, sondern als Guthaben auf ihrem Vertragskonto hinterlegt und mit künftigen Zahlungen verrechnet. Es erfolgt keine Auszahlung.

Dieses gilt für alle Familien, die keine Notbetreuung im Monat März 2020 in Anspruch genommen haben. Wenn Ihr Kind nach dem 17. März 2020 bei uns betreut wurde, wird der komplette Elternbeitrag berechnet, unabhängig davon, wie viele Tage ihr Kind anwesend war. Die Verpflegungskosten hingegen werden nach Anwesenheitstagen berechnet: Nur an den Tagen, an denen Ihr Kind bei uns betreut wurde, wird der pauschale Tagessatz für die Verpflegung fällig.

Abrechnung im Monat April 2020

Der Elternbeitrag wird für alle Familien fällig, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben – unabhängig davon, an welchen Tagen und wie lange die Kinder bei uns waren. Es wird der vertraglich vereinbarte, pauschale Monatsbeitrag eingezogen. Die Verpflegungskosten hingegen werden nach Anwesenheitstagen berechnet: Nur an den Tagen, an denen Ihr Kind bei uns betreut wurde, wird der pauschale Tagessatz für die Verpflegung berechnet.

Abrechnung im Monat Mai 2020

Der Elternbeitrag wird für alle Familien fällig, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben – unabhängig davon, an welchen Tagen und wie lange die Kinder bei uns waren. Es wird der vertraglich vereinbarte, pauschale Monatsbeitrag eingezogen. Dieses gilt auch für die pauschalen Verpflegungskosten. Eine Abrechnung nach Anwesenheitstagen kann im Monat Mai nicht erfolgen. Hier wird ebenfalls der übliche Monatsbeitrag eingezogen bei allen Familien, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Kosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Abrechnungen für den Monat April 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Abrechnung für den Monat Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird der ganze Monatsbeitrag fällig, unabhängig davon, an welchen Tagen das Kind betreut wurde.

Die Berechnung der vertraglich vereinbarten Elternbeiträge für den gesamten Monat März 2020 ist erfolgt. Eine Rückerstattung für die Tage, an denen die Einrichtung aufgrund einer behördlicher Anweisung schließen musste, erfolgt nicht, da die Kosten nicht von der Stadt übernommen werden.

Für den Monat April entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am ersten Werktag des Monats, am 1. April 2020, für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt übernommen werden.

Für den Monat Mai 2020 entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am ersten Werktag des Monats, am 4. Mai 2020, für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt übernommen werden.

Abrechnungen im Monat März 2020

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten im Monat März nicht durch die Stadt Cottbus übernommen werden. Verpflegungskosten werden in der Stadt Cottbus nicht über FRÖBEL abgerechnet.

Abrechnungen im Monat April 2020

Für den Monat April 2020 entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am 1. April 2020 für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in diesem Monat in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt Cottbus übernommen werden. Wurde Ihr Kind ab einem anderen Tag im Monat April betreut, muss kein Elternbeitrag geleistet werden, da die Stadt Cottbus die Beitragskosten übernimmt.

Familien, deren Kind nicht betreut wurde bei FRÖBEL, sind keine Kosten entstanden. Die Elternbeiträge werden in diesem Fall von der Stadt Cottbus übernommen und müssen nicht von den Eltern geleistet werden.

Für den Monat Mai 2020 hat die Stadt Cottbus noch keine Entscheidung getroffen. Eine Information dazu liefern wir sobald wie möglich nach. Wir bitten Sie zu beachten, dass die Regelungen für die Elternbeiträge in der Corona-Zeit durch die städtischen und kommunalen Verwaltungen getroffen werden.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten im Monat März nicht durch die Stadt Frankfurt am Main übernommen werden.

Abrechnungen im Monat April und Mai 2020

Für Familien, die die Notbetreuung von FRÖBEL in Anspruch genommen haben, entstehen keine Betreuungskosten. Die Stadt Frankfurt am Main hat zugesagt, die Finanzierung der Kitas zu übernehmen. Für alle Familien entfällt somit der monatliche Elternbeitrag im April und Mai. Wenn Ihr Kind im Monat April und Mai die Notbetreuung in Anspruch genommen hat, wird der volle monatliche Pauschalbetrag für die Verpflegung fällig, auch wenn die Notbetreuung nicht an allen Tagen des Monats in Anspruch genommen wurde.

Für den Monat Juni hat die Stadt Frankfurt am Main noch keine Regelungen zur Finanzierung der Kitas getroffen. Eine Information dazu liefern wir sobald wie möglich nach.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Berechnung der vertraglich vereinbarten Elternbeiträge für den gesamten Monat ist erfolgt. Eine Rückerstattung für die Tage, an denen die Einrichtung aufgrund einer behördlicher Anweisung schließen musste, erfolgt nicht, da die Kosten nicht von der Stadt übernommen werden. Die Verpflegungskosten werden anteilig erstattet und als Guthaben auf Ihrem Vertragskonto hinterlegt.

Eine Regelung zur Finanzierung der Notbetreuung liegt noch nicht vor.

An den Tagen, an denen Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch genommen hat, wird der pauschale Tagessatz für die Verpflegung fällig.

Abrechnungen im Monat April 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Für den Monat April 2020 entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am ersten Werktag des Monats, am 1. April 2020, für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt übernommen werden.

Für den Monat Mai hat die Stadt uns noch keine Regelungen zur Finanzierung der Betreuungskosten vorgelegt. Hierfür müssen wir Ihnen Informationen zu einem späteren Zeitpunkt nachliefern. Für die Verpflegung im Rahmen der Notbetreuung wird an Anwesenheitstagen der pauschale Tagessatz berechnet.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Kosten für die Mittagsversorgung der Stadt Hannover belaufen sich derzeit auf 30,00 €. Dazu zahlen Sie monatlich eine Vollverpflegungspauschale von 25,00 €. Die Vollverpflegungspauschale wird für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Kosten für die Mittagsversorgung der Stadt werden  für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Abrechnungen für den Monat April 2020

Die Vollverpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten für die Verpflegung an.

Abrechnung für den Monat Mai 2020

Die Vollverpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird der ganze Monatsbeitrag fällig, unabhängig davon, an welchen Tagen das Kind betreut wurde.

Für Familien, die ihr Kind nicht bei FRÖBEL in der Notbetreuung hatten, fallen keine Kosten für die Verpflegung an.

Abrechnungen im Monat März 2020

Aufgrund der Entscheidung der Stadt Hamburg zahlen Eltern im Monat März 2020 ihren Betreuungskostenbeitrag anteilig bis einschließlich 16.3.2020. Die Tage ab dem 17.3.2020 sind für alle Familien beitragsfrei.

Für Eltern, die ab dem 18.03.2020 eine Notbetreuung in Anspruch genommen haben, werden die Kosten für die Vollverpflegung für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat und werden über FRÖBEL anteilig abgerechnet.

Abrechnungen in den Monaten April und Mai 2020

Die Stadt Hamburg hat zugesagt, die Finanzierung der Kitas zu übernehmen. Für alle Familien entfällt somit der monatliche Elternbeitrag im April 2020 und Mai 2020. Für Familien, die die Notbetreuung von FRÖBEL in Anspruch genommen haben, entstehen ebenfalls keine Betreuungskosten und keine Kosten für das Mittagessen.

Für die Vollverpflegung der Kinder in der Notbetreuung muss pro Anwesenheitstag pauschal der Tagessatz gezahlt werden. Die Abrechnung erfolgt über FRÖBEL.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Berechnung der vertraglich vereinbarten Elternbeiträge für den gesamten Monat ist erfolgt. Eine Rückerstattung für die Tage, an denen die Einrichtung aufgrund einer behördlicher Anweisung schließen musste, erfolgt nicht, da die Kosten nicht von der Stadt übernommen werden. Die Verpflegungskosten werden anteilig erstattet und als Guthaben auf Ihrem Vertragskonto hinterlegt.

An den Tagen, an denen Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch genommen hat, wird der pauschale Tagessatz für die Verpflegung fällig.

Abrechnungen im Monat April 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Für den Monat April 2020 entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am ersten Werktag des Monats, am 1. April 2020, für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt übernommen werden.

Für den Monat Mai 2020 hat die Stadt uns noch keine Regelungen zur Finanzierung der Betreuungskosten vorgelegt. Hierfür müssen wir Ihnen Informationen zu einem späteren Zeitpunkt nachliefern. Für die Verpflegung im Rahmen der Notbetreuung wird an Anwesenheitstagen der pauschale Tagessatz berechnet.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Die Elternbeiträge für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden ggü. der Stadt fällig. Hierauf hat FRÖBEL keinen Einfluss.

Abrechnungen für die Monate April und Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Wir haben keine Informationen darüber, ob Elternbeiträge für die Betreuungskosten Ihres Kindes ggü. der Stadt fällig werden.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen Ihr Kind nicht in der Einrichtung betreut werden konnte, werden erstattet. An Tagen, an denen Sie die Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch genommen haben, wird pauschal der Tagessatz für die Verpflegung berechnet. Erstattungen, die sich aufgrund von Corona-Schließtagen ergeben, werden als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da uns bisher keine Zusage für die Übernahme der Kosten durch die Stadt vorliegt.

Abrechnungen im Monat April und Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Dabei wird an jedem Tag, an dem ihr Kind bei uns war, pauschal der Tagessatz berechnet. Für Tage, an denen Ihr Kind nicht bei FRÖBEL betreut wurde, fallen keine Kosten an.

Zur Finanzierung der Notbetreuung hat die Stadt noch keine Entscheidung getroffen. Eine Information dazu werden wir sobald wie möglich nachreichen.

Abrechnungen im Monat März 2020

Die Verpflegungskosten werden für jeden Tag fällig, an dem die Betreuung in der Einrichtung stattgefunden hat. Die Verpflegungskosten für die Tage, an denen aufgrund behördlicher Anweisung die Einrichtung geschlossen war, werden erstattet. Der Betrag wird als Guthaben im Vertragskonto hinterlegt und nicht ausgezahlt.

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten im Monat März nicht durch die Stadt übernommen werden.

Abrechnungen im Monat April 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Die Verpflegungskosten sind vollumfänglich fällig unabhängig, wie viel Tage die Kinder anwesend waren.

Elternbeiträge für Familien, die die Notbetreuung bei FRÖBEL in Anspruch genommen haben, werden nicht fällig. Die Stadt übernimmt die Kosten der Notbetreuung im Monat April. Damit entfällt die Zahlungsverpflichtung für die Elternbeiträge (nicht Verpflegungskosten) für alle Familien in Potsdam im Monat April.

Abrechnungen im Monat Mai 2020

Die Verpflegungskosten werden für diejenigen Kinder und Familien fällig, die im Rahmen der Notbetreuung bei uns betreut wurden. Die Verpflegungskosten sind vollumfänglich fällig, unabhängig davon, an wie viel Tage die Kinder anwesend waren.

Die Betreuungskosten werden für alle Kinder innerhalb der Nutzung der Notbetreuung fällig. In der Klärung ist derzeit, ob hierbei ein Stichtag greift. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt Potsdam übernommen werden.

Familien, deren Kind nicht betreut wurde bei FRÖBEL, sind keine Kosten entstanden. Die Elternbeiträge werden in diesem Fall von der Stadt Potsdam übernommen und müssen nicht von den Eltern geleistet werden.

Wir bitten Sie zu beachten, dass die Regelungen für die Elternbeiträge in der Corona-Zeit durch die städtischen und kommunalen Verwaltungen getroffen werden.

Aufgrund eines Stadtratsbeschlusses zahlen Eltern im Monat März 2020 ihren Betreuungskostenbeitrag anteilig bis einschließlich 17.3.2020. Die Tage ab dem 18.3.2020 bis zum 19.4.2020 sind für alle Familien beitragsfrei. Eltern, die ab dem 20.4.2020 eine Notbetreuung in Anspruch genommen haben, zahlen den vertraglich vereinbarten Elternbeitrag ab 20.4.2020 unabhängig davon, an welchen Tagen ihr Kind betreut wurde. 

Auch im Mai zahlen bis zum 17.05.2020 nur Eltern den Elternbeitrag, die eine Notbetreuung in Anspruch genommen haben.

Bis zum 17.05.2020 werden die Verpflegungskosten nur für die Tage berechnet, an denen das Kind anwesend war. Fällig wird dann jeweils der pauschale Tagessatz.

Da die Einrichtungen ab dem 18.05.2020 wieder für alle Kinder eine Betreuung anbieten, werden ab diesem Zeitpunkt die anteiligen Betreuungsgebühren und auch die Verpflegungskosten für alle Eltern fällig.

Diese Reglung gilt vorbehaltlich der Zustimmung durch die Stadt Leipzig.

Die Elternbeiträge werden als Guthaben erstattet und auf Ihrem Vertragskonto bei FRÖBEL hinterlegt. Das Guthaben wird dann mit den nächsten fälligen Zahlungen verrechnet. Es erfolgt keine Auszahlung der Beträge.

Abrechnungen im Monat März 2020

Der Elternbeitrag für die Betreuungskosten Ihres Kindes werden für den gesamten Monat fällig auch wenn die Betreuung nicht an jedem Tag stattfinden konnte. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten im Monat März 2020 nicht durch die Stadt Senftenberg übernommen werden. Verpflegungskosten werden in der Stadt Senftenberg nicht über FRÖBEL abgerechnet.

Abrechnungen im Monat April 2020

Für den Monat April 2020 entstehen Betreuungskosten für die Familien, die ihr Kind am 1. April 2020 für die Notbetreuung angemeldet haben. Dabei wird der volle Monatsbeitrag fällig, unabhängig wie oft oder wie lange die Notbetreuung in diesem Monat in Anspruch genommen wurde. Eine anteilige Erstattung ist nicht möglich, da die entstandenen Kosten nicht durch die Stadt Senftenberg übernommen werden. Wurde Ihr Kind an einem anderen Tag im Monat April 2020 betreut, muss kein Elternbeitrag geleistet werden, da die Stadt Senftenberg die Beitragskosten übernimmt.

Familien, deren Kind nicht betreut wurde bei FRÖBEL, sind keine Kosten entstanden. Die Elternbeiträge werden in diesem Fall von der Stadt Senftenberg übernommen und müssen nicht von den Eltern geleistet werden

Für den Monat Mai 2020 hat die Stadt Senftenberg noch keine Entscheidung getroffen. Eine Information dazu liefern wir sobald wie möglich nach. Wir bitten Sie zu beachten, dass die Regelungen für die Elternbeiträge in der Corona-Zeit durch die städtischen und kommunalen Verwaltungen getroffen werden.

Informationen zur Notbetreuung

Berlin

Alle Kindertageseinrichtungen in Berlin

Maßnahme: Schließung mit Notbetreuung in vertrauter Kindertageseinrichtung
Zeitraum: ab dem 17.03.2020, Rückkehr zum Kita-Regelbetrieb ist zum Beginn des neuen Kita-Jahres am 1. August 2020 vorgesehen.

Notbetreuung wird stufenweise ab dem 14.05.2020 erweitert

Aktuelle Informationen der Senatsverwaltung https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.929356.php 

Weitere Infos zu anspruchsberechtigten Berufsgruppen:
https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/

Anmeldeformular zum eingeschränkten Regelbetrieb (PDF, 23.04.2020)

Selbsterklärung für Eltern und Erziehungsberechtigten für Notbetreuung (PDF)

Elternbrief der Senatsverwaltung zur Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen (PDF)

Erweiterung des Kreises der anspruchsberechtigten Personen (Link)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Brandenburg

Alle Kindertageseinrichtungen in Brandenburg

Maßnahme: Schließung mit Notbetreuung für Kinder von 0 Jahren bis zur Jahrgangsstufe 6, deren Eltern zur Aufrechterhaltung von medizinischer Versorgung, Verwaltung und kritischer Infrastruktur dringend benötigt werden. Ausweitung der Notbetreuung ab dem 27. April 2020

Zeitraum: 18.03.2020 bis zum 05.06.2020

Weitere Infos:
https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.666595.de (Stand 12.05.2020) 

Land Brandenburg - Corona-Eindämmungsverordnung (PDF, gilt vom 09.05. bis 05.06.2020)

Potsdam - Elternbrief der Landeshauptstadt (PDF, 25.05.2020)

Potsdam - Elternbrief der Landeshauptstadt (PDF, 24.04.2020)

Potsdam - Elternbrief der Landeshauptstadt (PDF, 24.03.2020)

Potsdam - Elternbrief der Landeshauptstadt (PDF, 15.03.2020)

Potsdam - Antrag auf Betreuung für strukturrelevantes Personal und Bescheinigung des Arbeitgebers (PDF)

Potsdam - Liste strukturrelevantes Personal (PDF)

Landkreis Teltow-Fläming - Antragsformular für strukturrelevantes Personal (PDF)

Landkreis Havelland - Arbeitgeberbescheinigung für strukturrelevantes Personal (PDF)

Landkreis Havelland - Antrag auf Notbetreuung (PDF)

Frankfurt (Oder) Antrag auf Notbetreuung (PDF, Stand 18.04.2020)

Frankfurt (Oder) Arbeitgeberbescheinigung für strukturrelevantes Personal (PDF, Stand 18.04.2020)

Frankfurt (Oder) Elternbrief der Stadt zur Kindertagesbetreuung (PDF)

Frankfurt (Oder) Liste für Personal in kritischer Infrastruktur (PDF)

Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Antrag auf Notbetreuung gemeinsames Sorgerecht (PDF 11.05.2020)

Landkreis Oberspreewald Lausitz - Antrag auf Notbetreuung Alleinerziehende (PDF 11.05.2020)

Landkreis Oberspreewald Lausitz - Corona-Eindämmungsverordnung angepasst (PDF 08.05.2020)

Stadt Cottbus: Informationen zur Kindertagesbetreuung (Link)

Stadt Cottbus Allgemeinverfügung Kindertagesstätten (PDF, 20.04.2020)

Stadt Cottbus - Anmeldeformular Notbetreuung für Familien (2 Sorgeberechtigte, PDF, 24.04.2020)

Stadt Cottbus  - Anmeldeformular Notbetreuung für Alleinerziehende (PDF, 24.04.2020)

Achtung: In Cottbus wird das Antragsformular für Notbetreuung ausschließlich über den Arbeitgeber herausgegeben.

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Bremen

Alle Kindertageseinrichtungen in Bremen

Maßnahme: Schließung mit Notbetreuung

Zeitraum: 20.04.2020 bis einschließlich 03.05.2020

Weitere Infos: 

Schreiben der Senatorin für Kinder und Bildung zu Neuregelung ab 20.04.2020 (PDF) (Stand: 17.04.2020)

Formular für Eltern - Erklärung für Notbetreuung ab 20.04.2020 (PDF) (Stand 17.04.2020)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Hamburg

Alle Kindertageseinrichtungen in Hamburg

Maßnahme: eingeschränkter Betrieb mit Notbetreuung voraussichtlich in der vertrauten Kindertageseinrichtung (Details folgen)

Zeitraum: 16.03.2020 bis zum 06.05.2020

Weitere Infos https://www.hamburg.de/kita/13659188/coronavirus/ 

Informationen der BASFI für Eltern von Kita-Kindern (PDF, Stand 20.04.2020)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Hessen

Alle Kindertageseinrichtungen in Hessen

Maßnahme: Betretungsverbot mit Notbetreuung voraussichtlich in der vertrauten Kindertageseinrichtung

Zeitraum: 16.03.2020 bis zum 03.05.2020

Bescheinigung für Eltern für Notbetreuung (PDF, Stand 19.04.2020)

Schreiben des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration: „Informationen zur Bekämpfung des Corona-Virus in der Kindertagesbetreuung“ (PDF, Stand 19.04.2020)

Weitere Infos (Link)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Nordrhein-Westfalen

Alle Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen

Maßnahme: Betretungsverbot für Kinder, Notbetreuung in der vertrauten Kindertageseinrichtung, erweiterte Notbetreuung ab dem 27.04.2020

Zeitraum: 16.03. 2020 bis zum 25.05.2020 

Weitere Infos https://www.mkffi.nrw/pressemitteilung/ab-montag-betretungsverbot-einrichtungen-der-kindestagesbetreuung

Informationen zur Notbetreuung:

Land NRW - Brief von Minister Stamp an alle Eltern und Familien (PDF, Stand 11.05.2020)

Land NRW - Informationen zur schrittweisen Öffnung der Kindertagesbetreuung (PDF, Stand 11.05.2020)

Land NRW - Coronabetreuungsverordnung (PDF, 08.05.2020, gilt ab dem 14.05.2020)

Land NRW -  Coronabetreuungsverordnung (PDF, 26.04.2020, gilt ab dem 27.04.2020)

Land NRW - Öffnung der Kindertagesbetreuungsangebote für erwerbstätige Alleinerziehende (PDF, 24.04.2020)

Land NRW - Muster Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit (PDF)

Land NRW - Muster Bescheinigung für erwerbstätige Alleinerziehende (PDF, 26.04.2020)

Land NRW - Muster Bescheinigung für Alleinerziehende in einer Schul- oder Hochschulausbildung (PDF, 26.04.2020) 

Land NRW - Elterninformation zum Betretungsverbot (PDF, Stand 19.04.2020)

Land NRW - Elterninformation "Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen" D - Türkisch - Arabisch (PDF)

Land NRW - Elterninformation zu den Maßnahmen Coronavirus D - Türkisch - Arabisch (PDF)

Köln - Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit (PDF)

Königswinter Bergisch Gladbach - Antrag auf Ausnahme vom Betreuungsverbot (PDF) 

Essen - Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit (PDF)

Land NRW - Liste der Personengruppen der in kritischen Infrastrukturen (PDF)

Land NRW - FAQ des Ministeriums zum Erlass "Betretungsverbot …" (PDF)

Elternbrief 17.03.2020 Russisch (PDF)

Elternbrief 17.03.2020 Polnisch (PDF)

Elternbrief 17.03.2020 Bulgarisch (PDF)

Elternbrief 17.03.2020 Rumänisch (PDF)

Land NRW - Elternbrief 2 Hinweis zu privat organisierter Kinderbetreuung 17.03.2020 (PDF)

Land NRW - Änderung der Regelung zu Personen in der kritischen Infrastruktur (PDF) 22.03.2020

Münster - Antrag auf Notbetreuung (PDF)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Sachsen

Alle Kindertageseinrichtungen in Sachsen

Maßnahme:

Ab 18.05.2020 in Kindertageseinrichtungen und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen eingeschränkter Regelbetrieb.

Ab 03.05.2020 Tagespflegestellen können wieder eröffnen.

Vom 18.3.2020 bis 03.05.2020 in Tagespflegestellen entfallen die Betreuungsangebote, mit Angeboten der Notbetreuung.

Vom 18.03.2020 bis zum 17.05.2020 in Kindertageseinrichtungen und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen entfallen die Betreuungsangebote, mit Angeboten der Notbetreuung.

Informationen für Eltern zum eingeschränkten Regelbetrieb ab 18.05.2020 vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus (PDF 08.05.2020)

Konzept zum eingeschränkten Regelbetrieb ab 18.05.2020 (PDF, 08.05.2020)

Aktuelle Allgemeinverfügung 01.05.2020 (PDF)

Liste relevanter Berufe (aktualisiert, PDF) 01.05.2020

Antrag auf Notbetreuung (aktualisiert, PDF) 01.05.2020

Weitere Infos  

https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html 

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/236718

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.

Schleswig-Holstein

Alle Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein

Maßnahme: Betretungsverbot mit Notbetreuung in vertrauter Kindertageseinrichtung

Zeitraum: 16.03.2020 bis zum 17.05.2020

Weitere Infos https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/FAQ/Dossier/Kita.html

LK Pinneberg - Allgemeinverfügung gültig bis 17.05.2020

LK Pinneberg - Selbsterklärung für Eltern zur Notbetreuung (PDF, Stand 01.05.2020)

Bitte kontaktieren Sie Ihre Einrichtungsleitung für weitere Informationen.