Wunder finden 05. März 2019 · mo/bt

Karneval im Wald

Wunderbare Momente trotz ungemütlichen Wetters

"Et Trömmelche"
Ein Karnevalshut am Baum

Wo feiern wir Karneval? Diese Frage stellen wir Krippenkindern aus dem FRÖBEL-Kindergarten Eifelstraße.

"In Köln?"  "Ja!" "Im Kindergarten?" "Ja!" "Zuhause?" "Ja!"

"Im Wald?" Auf diese Frage schütteln alle den Kopf. Dort gibt es doch keine Musik, keine Instrumente, keine Luftschlangen und all die anderen Sachen die man braucht, um Karneval zu feiern. Oder etwa doch?

Um das herauszufinden, machten wir uns gemeinsam auf den Weg in den Wald. Unterwegs sangen die Kinder Karnevalslieder und stimmten sich auf unseren Ausflug ein.

Im Wald angekommen war vom Lärm der Autos nichts mehr zu hören. Die Kinder lauschten den Geräuschen des Waldes. Ein lautes Klopfen war hoch oben in den Bäumen zu hören. Ein Specht trommelte mit dem Schnabel seinen Tackt gegen den Baumstamm. Andere Vögel sangen ihre schönen Lieder, der ganze Wald war voller Musik. Was für ein wundervoller Augenblick!

Nach einigen Schritten entdeckten wir eine Luftschlange im Baum. Wie kommt denn die hierher? Und dann noch eine, versteckt hinter einem Baumstamm. Neugierig schlichen die Kinder weiter in der Hoffnung, weitere Luftschlangen zu finden. An einem Ast fanden wir eine Pappnase, an einem weiteren hing ein Karnevalshut. Was für ein Glück, dass die Erzieherinnen ganz zufällig Schminkstifte in ihren Taschen fanden. Mit diesen malten sich die Kinder bunte Nasen und sangen mitten im Wald Karnevalslieder.

Aber uns fehlten Instrumente. Schnell wurde aus einem Baumstumpf ein Trömmelchen und zwei Äste dienten als Trommelstöcke. Kleinere Stöckchen wurden zu Klangstäben und ein langer, dünner Ast wurde zum Taktstock.

Ein Kind nahm sich einen weiteren Ast und sang ein Karnevalslied hinein. Was für ein tolles Mikrofon! Der Specht und die anderen Vögel begleiteten unseren Gesang aus den Baumwipfeln heraus.

Ganz besondere Freude hatten die Kinder bei unserer Wald-Polonaise. Es ist gar nicht so einfach auf dem unebenen Waldboden zu laufen, ohne seinen Hintermann zu verlieren. Die Kinder gingen sehr vorsichtig und achteten darauf, dass die Polonaise zusammen bleibt.

Am Ende unseres wundervollen Waldbesuchs sammelten die Kinder alle Luftschlangen ein und nahmen sie mit in den Kindergarten.

Dass man auch im Wald Karneval feiern kann haben unsere Kinder mit allen Sinnen erfahren. Es braucht nicht viel, um fröhlich und glücklich zu sein.

Manuela Odenthal, Leiterin
www.eifelstrasse.froebel.info

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.