Fröbel Logo

FRÖBEL Rundblick
Dezember 2017

Stefan Spieker
 

Themen

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein ereignisreiches FRÖBEL-Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir blicken unter anderem auf ein Jahr Externe Evaluation bei FRÖBEL zurück. In Berlin ist das Instrument seit 2011 für alle Kitas verpflichtend. Die Rückmeldungen aus dem Evaluationsverfahren liefern unseren Häusern wertvolle Hinweise zur Qualitätssicherung und -entwicklung. Deshalb entschieden wir uns als erster Träger, auch unsere Einrichtungen in den anderen Bundesländern evaluieren zu lassen. 30 FRÖBEL-Häuser wurden im ersten Jahr vonzwei unabhängigen Instituten intensiv unter die Lupe genommen. Die Empfehlungen werden nun in den Einrichtungen dazu genutzt, um gut umgesetzte Aspekte, wie die sprachliche Begleitung der Kinder im Alltag durch unsere Fachkräfte, zu sichern, und Bereiche, die noch Potenzial aufweisen, zu stärken.

Die Qualität der frühkindlichen Bildung hängt jedoch ebenso von den gesetzlichen Rahmenbedingungen ab. Unser Jahr stand daher auch im Zeichen der politischen Lobbyarbeit. Ob in Berlin, Potsdam oder Cottbus - FRÖBEL setzte sich in den kommunalen Gremien gemeinsam mit vielen Netzwerkpartnern beharrlich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen und eine bessere Finanzierung ein. In Potsdam konnten wir gemeinsam mit unseren Partnern und der Stadt eine deutliche Verbesserung der Rahmenbedingungen erreichen: ab 2018 wird für längere Betreuungszeiten ein besserer Personalschlüssel refinanziert.

Vor einem knappen Jahr begrüßten wir die 3000. Mitarbeiterin bei FRÖBEL. Ein Jahr später sind wir um rund 300 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewachsen. Sie alle geben täglich ihr Bestes, in den Einrichtungen, der Verwaltung und den Fachabteilungen - dafür meinen herzlichen Dank. Wir strengen uns sehr an, für unsere bestehenden und unsere neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.

Ich danke außerdem unseren heute 3041 Fördermitgliedern und den unzähligen Ehrenamtlichen - zahlreiche zusätzliche Angebote für die FRÖBEL-Kinder wären ohne Ihr Engagement und die Gelder aus den Fördermitgliedschaften nicht möglich.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit und verbleibe mit mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018

Ihr Stefan Spieker

 
 

Diskussion um Unternehmenskooperationen

In der Berliner Zeitung erschien am 28. November der Artikel "Ein Kita-Platz für den Meistbietenden?". Die Autorin berichtet darin am Beispiel einer FRÖBEL-Einrichtung über eine Form der Kooperation von Kitaträgern mit Unternehmen in Berlin. Weitere Medien griffen das Thema auf.
FRÖBEL hat in den letzten fünf Jahren sieben neue Einrichtungen eröffnet und damit rund 480 neue Kita-Plätze geschaffen - ohne die Zusammenarbeit mit Unternehmen wäre das nicht möglich gewesen. Wir erklären, warum:

» Stellungnahme von FRÖBEL

 
 

Konzept für Neuordnung der Kita-Finanzierung vorgelegt

Dringend notwendig ist eine grundlegende Reform der Kita-Finanzierung, um regionale Ungleichheiten zu beenden und in allen Regionen die Realisierung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für jedes Kind sowie eine gute Qualität der Angebote sicherzustellen. In Zusammenarbeit mit dem FRÖBEL e.V. erstellte der Paritätische Gesamtverband e.V. ein Konzept für die Neuordnung der Finanzierung von Kindertageseinrichtungen. Geschäftsführer Werner Hesse stellte dieses am 12. Dezember der Presse vor.

» weiterlesen

 
 

Kindergarten in Kooperation mit Helios eröffnet

Am 1. Dezember wurde der FRÖBEL-Kindergarten Sonne, Mond und Sterne auf dem Campus des Helios Klinikums Berlin-Buch feierlich übergeben. Das neue Haus mit 70 Krippen- und Kindergartenplätzen ist ein Kooperationsprojekt des Helios Klinikums Berlin-Buch und der FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH. Einzigartig an dem Projekt ist ein integrierter Gastkinderbereich für Geschwister von schwerkranken Kindern.

» weiterlesen

 
 

Reggio-Weiterbildung abgeschlossen

Das reggio-inspirierte Arbeiten in Kindergärten gewinnt bei FRÖBEL immer mehr an Bedeutung. In Berlin absolvierten elf pädagogische Fachkräfte aus verschiedenen FRÖBEL-Kindergärten erfolgreich die neunmonatige Weiterbildung zur reggio-inspirierten Fachkraft und tragen neue Impulse in ihre Häuser. Wir gratulieren!

» weiterlesen

 
 

Vorurteilsbewusst mit Persona Dolls®

Die Umsetzung einer inklusiven Pädagogik ist ein Ziel des Bundesprogramms "Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist". Durch die finanzielle Förderung aus dem Programm konnte FRÖBEL interessierten Sprachfachkräften der Sprach-Kitas die Teilnahme an einem besonderen Seminar ermöglichen: "Mit Kindern ins Gespräch kommen – Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung mit Persona Dolls®". Was steckt dahinter?

» mehr lesen

 
 

Mete-Ekşi-Anerkennung

Eine besondere Auszeichnung wurde dem FRÖBEL-Kindergarten Highdechsen in Berlin-Neukölln Ende November für das "Waldprojekt" zuteil. Das Projekt bekam als erfolgreiche Präventionsmaßnahme gegen Rassismus und für die Förderung gegenseitigen Respekts schon im Kindergarten die Mete-Ekşi-Anerkennung der GEW Berlin und des Türkischen Elternvereins.

» mehr lesen

 
 

Projektförderung für "Gesundes Essen"

Mit Fördermitteln aus der Sparkassen-Lotterie zum Thema "Gesundes Essen in der Kita" erhielten der FRÖBEL-Kindergarten "Benjamin Blümchen" in Potsdam und der FRÖBEL-Kindergarten Kinderland in Ludwigsfelde einen Projektzuschuss. Am 5. Dezember wurde im Kulturhaus Babelsberg der symbolische Scheck feierlich übergeben. Insgesamt 11.100 Euro fließen nun in einen Kita-Garten und in eine eigene Kinderküche.

» weiterlesen

 
 
FRÖBEL auf der IMPULS-Jobmesse

FRÖBEL auf der IMPULS-Jobmesse

"Kinder haben Rechte"- mit unserem Leitgedanken präsentierte sich FRÖBEL Berlin am 18. November auf der 8. IMPULS. Die Veranstaltung ist die größte Ausbildungs- und Jobmesse in Berlin und Brandenburg. Viele Schülerinnen und Schüler aus der Region sprach der Auftritt von FRÖBEL sehr positiv an, und so hofft Rita Lenzke, Geschäftsleiterin der Region Berlin-Süd, auf zahlreiche Bewerbungen. 

» weiterlesen

 
 

Für FRÖBEL-Fachkräfte: Ab ins Ausland

Internationaler Austausch wird bei FRÖBEL groß geschrieben. Deshalb gibt es bei FRÖBEL Programme für den länderübergreifenden Austausch pädagogischer Fachkräfte. Sie können für mehrere Monate als Teil des Teams in einer FRÖBEL-Einrichtung in Australien oder in unserem Nachbarland Polen arbeiten und in den Alltag eintauchen. Jetzt sind die aktuellen Ausschreibungen online:

www.froebel-gruppe.de/ab-ins-ausland

 
 
Joyce Lam

FRÖBEL international

Reflections on technology - Gedanken über Technologie als Werkzeug für frühes Lernen

Joyce Lam, Leiterin einer Krippengruppe in einem Early Learning Centres fon FROEBEL Australia, nahm kürzlich am Live Wires Forum 2017 von Early Childhood Australia in Melbourne teil. Das Forum brachte für sie einen Durchbruch in ihrem Denken über die Verwendung von Technologie als zielgerichtete Lehr- und Lernwerkzeug dar. Die Pädagogin teilt ihre Gedanken auf dem FROEBEL Australia Blog:

www.froebelaustralia.wordpress.com/reflections-on-technology

 
 

Menschen bei FRÖBEL

In Schulen sind Sozialarbeiter*innen längst fester und wichtiger Bestandteil der pädagogischen Teams, in Kitas sind sie eine absolute Ausnahme. Nadine Troschke (28) ist so eine Exotin - im Rahmen eines ESF-Projekts arbeitet sie als Sozialarbeiterin im FRÖBEL-Integrationskindergarten Am Kulkwitzer See in Leipzig. Wir haben sie gefragt, welche Rolle Sozialarbeit in der frühkindlichen Bildung übernehmen kann und wie Kindergärten davon profitieren.

» zum Interview

 
 
Kita-Fachtext: "Reggio-Pädagogik" von Tassilo Knauf (2017)

Pädagogischer Fachtext des Monats

Reggio-Pädagogik

Die Reggio-Pädagogik gilt seit ihrer Auszeichnung 1991 durch eine amerikanische Expertengruppe weltweit als anspruchsvolles frühpädagogisches Konzept. Sie entwickelte sich in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts im norditalienischen Reggio Emilia und vereinigt die "best practice"-Erfahrungen von Erzieher*innen aus dem lokalen Umfeld mit den reformpädagogischen Überzeugungen Loris Malaguzzis. Die Bedeutung Malaguzzis besteht vor allem in seinem Engagement, Bildung in der frühen Kindheit in die politische Öffentlichkeit vor Ort zu tragen und zugleich mit der internationalen Fachdiskussion zu verknüpfen.

Den aktuellen Fachtext von Tassilo Knauf (2017) können Sie kostenfrei als PDF auf www.kita-fachtexte.de herunterladen.

 
 

Unsere aktuellen Kinderbuch-Tipps

Kindergeschichten einmal anders erzählt: Wir präsentieren ein weihnachtliches und musikalisches Orchestererlebnis für die ganze Familie. Für Schulkinder empfehlen wir einen Grundschulcomic über Freundschaft, Ausgrenzung und das Coolsein. Last-Minute-Geschenktipps!

» unsere Kinderbuch-Tipps

 
 
Jobs & Karriere bei FRÖBEL

Jobs & Karriere

Jobs mit Perspektive - jetzt bei FRÖBEL einsteigen!

Über 3.000 Erzieherinnen und Erzieher, Leitungskräfte, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger, Küchenkräfte, Verwaltungskräfte und mehr beschäftigt FRÖBEL allein in Deutschland. Sie alle schätzen die berufliche Sicherheit bei einem großen Träger, den Haustarifvertrag, internationale Austauschmöglichkeiten und individuelle Entwicklungsperspektiven.
In unserem Jobportal präsentieren wir Ihnen unsere aktuellen Stellenangebote:

» FRÖBEL-Jobportal

 
 

Neues aus den FRÖBEL-Häusern

Berlin

Überraschungsgast

Sensationeller erster Elternnachmittag im neuen Kindergarten

Senftenberg

Wareniki mit Kirschen

Kochvormittag der Kulturen im Zwergenhaus

Berlin

Architektonische Zeitreise

Architekturprojekt in der KREATIV-Werkstatt

Potsdam

Kinderkunst unter dem Hammer

Weihnachten im FRÖBEL-Hort Sonnenschein

Köln

Als wir das Lenkrad fanden...

...und Besuch vom Polizeipräsidenten bekamen

Cottbus

Hurra, hurra, der Weihnachtsmann war da!

Große Freude bei den Kneipp-Piraten

Senftenberg

Kinderweihnachtsfeier

Weihnachtssport mit roten Mützen

Wedel

Keks- & Honigverkauf bei Astra Zeneca

Vielen Dank für die großzügigen Spenden

Potsdam

Weihnachtsfeier im Hort Sausewind 2017

Gemütliche Stunden für Jung und Alt

Köln

Adventsfest 2017

Wirbel im Wirbelwind

Königswinter

Große für Kleine

Schulkinder lesen für unsere Kitakinder

Köln

Wieder gesund!

Teddy-Sprechstunde bei den Weidenwichteln

 
 
Fröbel-Logo

Impressum

FRÖBEL e.V.
Haus des Lehrers
Alexanderstr. 9
10178 Berlin

Telefon: 030 21235-0
Fax: 030 21235-120
E-Mail: feedback@froebel-gruppe.de

Redaktion: Henrike Ortmann
Vorsitzender des Vorstands (V.i.S.d.P.): Stefan Spieker
Vereinsregister: VR 11307 Nz, Amtsgericht
Charlottenburg

USt-Identifikationsnummer: DE155529484

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie hier.