Pädagogik

Kinder haben ein natürliches Bedürfnis nach Entwicklung und Bildung und ein Recht darauf, dass sie auf diesem Weg begleitet und unterstützt werden. Sie gestalten ihre Bildungsprozesse aktiv, indem sie mit ihrer Umgebung und den Menschen um sich herum in Kontakt treten und die Welt mit allen Sinnen entdecken und erforschen. Auf diesem Weg eignen sie sich die Welt selbsttätig an und entwickeln so ihre eigene Persönlichkeit.

Friedrich Fröbel – seine Grundgedanken leben weiter.

Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782-1852), der Namensgeber von FRÖBEL, formulierte diese Grundgedanken bereits Anfang des 19. Jahrhunderts. Sein Erziehungsziel war der „freie, denkende, selbsttätige Mensch“.

Genau diesen Grundgedanken nehmen unsere pädagogischen Fachkräfte in ihrer täglichen Arbeit auf. Indem sie geleitet von den drei Prinzipien Beziehung, Individualisierung und Partizipation den ihnen anvertrauten Kindern eine anregende Umgebung schaffen, werden die Selbstbildungspotenziale der Kinder angeregt und unterstützt.

Eine zentrale Rolle nimmt dabei das Spielen ein. Wenn Kinder spielen, dann ist das nicht nur Spielerei, sondern die Gelegenheit sich auszuprobieren, eigene Möglichkeiten des Tätigseins zu erkennen und mit anderen – Kindern und Erwachsenen – in Kontakt zu treten und mit ihnen Ideen auszuhandeln. In einem offenen und wertschätzenden Miteinander erfahren die Kinder so, dass sie ernst genommen werden, mitbestimmen dürfen und eigene individuelle Erfahrungen machen können.

Dies ermöglicht Kindern, sich zu selbständigen, selbstbewussten, vorurteilsbewussten und verantwortungsvollen Menschen zu entwickeln.

Der FRÖBEL PädagogikBlog

Auf dem PädagogikBlog werden pädagogische Alltagsthemen aus Krippen, Kindergärten und Horten aufgegriffen. Es werden Studienergebnisse praxisnah aufbereitet, Empfehlungen für Fachliteratur und Impulse für die pädagogische Arbeit gegeben und Praxis- und Spielmaterialien unter die Lupe genommen.

Der Blog richtet sich dabei nicht nur an pädagogische Fachkräfte, sondern an alle, die Interesse an pädagogischen Themen haben.