7. Berliner Plenum Frühpädagogik

Kita als Integrationsmotor für Kinder, Familien und pädagogische Fachkräfte mit Fluchterfahrung – Herausforderungen und Chancen

Seit drei Jahren kommen wieder vermehrt Menschen, die vor Krieg und Gewalt fliehen mussten, nach Deutschland. Viele von Ihnen kommen in unseren Bildungseinrichtungen an. Die Aufnahme der Kinder und Familien in Kindergärten und Schulen ist rechtlich geregelt und wird durch begleitende Maßnahmen unterstützt. Auch in FRÖBEL-Einrichtungen werden viele Kinder mit Fluchterfahrung betreut.

Leider haben es (angehende) pädagogische Fachkräfte sehr schwer, in ihrem Beruf Fuß zu fassen oder überhaupt Zugang zu einer pädagogischen Ausbildung zu bekommen. Während in anderen Branchen bereits viele Fachkräfte mit Fluchterfahrung beschäftigt sind, kämpfen Pädagoginnen und Pädagogen um die Anerkennung ihrer erworbenen Qualifikationen. Gleichzeitig leiden insbesondere Träger von Kindertageseinrichtungen unter dem ständig steigenden Fachkräftemangel im frühpädagogischen Bereich.

Gemeinsam mit unseren Podiumsgästen und rund 200 Gästen blickten wir im Rahmen des 7. Plenums Frühpädagogik in den Räumen des Deutschen Bundestags auf die Erfahrungen von Trägern und Kindertageseinrichtungen in den letzten drei Jahren zurück und diskutierten – kurz vor der Bundestagswahl – mögliche Forderungen an die Politik (zum Forderungspapier), insbesondere im Hinblick auf die Integration pädagogischer Fachkräfte mit Fluchterfahrung. 

Eine Zusammenfassung der Diskussion finden Sie im Artikel: 
Konsens und Kontroverse beim 7. Berliner Plenum Frühpädagogik (19.09.2017) 

Impressionen vom 7. Berliner Plenum Frühpädagogik 2017: Kita als Integrationsmotor

Auf dem Podium begrüßten wir:

Begrüßung:
Johannes Kahrs MdB, haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Auf dem Podium:
Marion Binder, Leiterin des Referats "Ausbau und Qualität der Kindertagesbetreuung" im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Ulrike Bahr MdB, Mitglied der Kinderkommission des Deutschen Bundestages
Kirstin Fussan
, Leiterin der Abteilung "Jugend und Familie, Landesjugendamt" in der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Matthias Ritter-Engel, Referent für Bildung und Erziehung, AWO Bundesverband e.V.
Dr. Birgit Hoppe
, Vorsitzende der Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI)
Martin Peters
, Referent Frühe Bildung, Betreuung und Erziehung des Paritätischen Hamburg
Sabine Walkhoff-Reichel
, Leiterin des FRÖBEL-Kindergartens "Benjamin Blümchen" in Potsdam

Moderation:
Stefan Spieker, Vorsitzender des Vorstands des FRÖBEL e.V.

Der FRÖBEL e.V. bringt zu der jährlichen Veranstaltungsreihe "Frühpädagogisches Plenum" Fachleute aus Politik und Verwaltung, Wissenschaft, Medien und Verbänden sowie die Träger der Kinder- und Jugendhilfe zusammen. Sie sind herzlich eingeladen, sich engagiert mit Ihren Fragen und Erfahrungen einzubringen.