Erzieher für die alltagsintegrierte Sprachförderung im Kindergarten & Familienzentrum Vingst (m/w/d)

Mit Wörtern zu jonglieren und für jede Situation den passenden Sprachanlass finden ist für Sie ein Klacks? Dann werden Sie unser Sprachexperte!

Wir suchen für unseren FRÖBEL-Kindergarten und Familienzentrum Vingst in Köln (Vingst) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Erzieher*in für die alltagsintegrierte Sprachförderung (Vollzeit/Teilzeit)

mit einer Arbeitszeit von 19,5 Wochenstunden im Bundesprogramm Sprache und bis zu 20,5 Stunden als Fachkraft im Gruppendienst. Der Vertrag wird unbefristet geschlossen.

Über unsere Einrichtung

Unser FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum Vingst wurde im März 2019 eröffnet und betreut 100 Kinder im Alter von 8 Monaten bis zum Schuleintritt. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen Kultur, Kunst und Fantasie. Wir sind ein multikulturelles Haus und geben den 100 Sprachen der Kinder „Raum“ und nutzen die vielfältigen Ausdrucksformen des Gestaltens. In unseren Funktionsräumen (u.A. Theaterwerkstatt, Bau-/Konstruktionsraum, Atelier und Lichtraum) bieten wir sowohl den Kindern als auch den pädagogischen Fachkräften viel Gestaltungsspielraum und ermöglichen stärkenorientiertes Arbeiten. Beim Konstruieren, Bauen, Planen und Verwirklichen von eigenen Ideen möchten wir jedes Medium und Werkzeug zu einem Mittel der Gestaltung werden lassen. Teil unseres bunten Teams ist eine Clownin, die Angebote im Rahmen der Zirkuspädagogik unterbreitet und mit den Kindern jongliert, Einrad fährt oder Puppentheater veranstaltet.

Sie verfügen über vielfältige Zugänge zu künstlerischen Ausdrucksformen, die es zu fördern und weiterentwickeln gilt? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://lustheider-strasse.froebel.info

 

Neben Ihrer Tätigkeit als pädagogische Fachkraft in den Funktionsbereichen übernehmen Sie als Fachkraft im Rahmen des Bundesprogramm „Sprach-Kita“  folgende Aufgaben:

  • Fachliche Unterstützung, Begleitung und Beratung des Teams und der Eltern in Fragen der alltagsintegrierten Sprachförderung
  • Ausgestaltung einer sprachanregenden Umgebung in der Einrichtung
  • Auseinandersetzung mit medienpädagogischen Ansätzen und Nutzung digitaler Medien im Kita-Alltag
  • Beratung und Begleitung in Bezug auf den pädagogischen Einsatz digitaler Medien innerhalb der Handlungsfelder des Bundesprogramms 
  • Teilnahme an Arbeitskreis-, Verbund-, sowie Netzwerktreffen und Konferenzen im Rahmen des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas“ 
  • Vermittlung von fachlichen Inhalten zu den Handlungsfeldern des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas“  
  • Etablieren einer Willkommenskultur in der Einrichtung 

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • Sie sind Erzieher*in mit staatlicher Anerkennung, Heilerziehungspfleger*in, Kindheitspädagog*in, Sozialpädagog*in, Sonderpädagog*in, Erziehungswissenschaftler*in, oder haben einen gleichwertigen Abschluss.
  • Idealerweise verfügen Sie über fundiertes pädagogisches Fachwissen insbesondere in Fragen der Sprachentwicklung und der alltagsintegrierten Sprachförderung.
  • Sie begeistern sich für die Arbeit mit Kindern und können sich gut auf ihre Interessen und Bedürfnisse einstellen.
  • Sie haben Interesse, sich fachlich weiterzubilden oder bringen bereits zusätzliche Qualifikationen z.B. für Sprachförderung, Ernährung und Bewegung, Naturpädagogik oder Musikerziehung mit.
  • Sie setzen sich mit uns dafür ein, dass Kinder – egal welcher Herkunft oder Familiensprache – gleiche Bildungschancen bekommen.

Wir erwarten Engagement und Begeisterung für die Arbeit mit Kindern sowie die Bereitschaft zur Unterstützung des Teams in fachlichen Fragen sowie Flexibilität, Teamgeist und die Bereitschaft zur eigenen Fort- und Weiterbildung. Sie arbeiten gerne im Dialog mit anderen und begeistern sich für die Themen der Kinder. Sie sind motiviert, Ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem innovativen Arbeitgeber, der die Rechte von Kindern in den Mittelpunkt stellt,  
  • Gestaltungsspielraum für eigene Ideen und Projekte, 
  • eine Vergütung nach dem FRÖBEL-Haustarifvertrag, dem einzigen Tarifvertrag, der Fort- und Weiterbildungen beim Aufstieg berücksichtigt, feste Vor- und Nachbereitungszeiten garantiert und eine alternsgerechte tarifliche Reduzierung der Arbeitszeit bietet 
  • eine vom Arbeitgeber gezahlte betriebliche Altersvorsorge in Höhe von 4% und Jahressonderzahlung
  • ein eigenes Bildungswerk mit über 600 von FRÖBEL finanzierten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • monatlich bis zu 44 Euro zusätzlich durch unsere FRÖBEL-BenefitCard (nach der Probezeit), 
  • ein eigenes Dienst-Tablet (auch zur privaten Nutzung) direkt zum Arbeitsbeginn,
  • Hospitations- und Austauschangebote mit FRÖBEL-Einrichtungen im In- und Ausland,
  • vergünstigte Mitgliedschaften bei Fitnessanbietern und weitere Mitarbeiterrabatte,
  • Weiterentwicklung und Karrieremöglichkeiten durch Spezialisierung zur Multiplikator*in für besondere Bildungsbereiche oder zur Koordinator*in mit stellvertretenden Leitungsfunktionen bis hin zur Leitung oder Fachberatung.

Genau das Richtige? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!  

Nutzen Sie gerne unser Online-Bewerbungsformular oder senden uns Ihre Bewerbung an:

bewerbung-nrw@froebel-gruppe.de

FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH
z.H. Kathrin Schröter
Salierring 47-53
50677 Köln
Telefon: 0221 -  299942 84

Erfahren Sie mehr über uns auf unserer Facebook-Seite und dem Instagram-Kanal.