Erzieher und Multiplikator für Digitalisierung im Kindergarten und Familienzentrum An St. Hildegard (m/w/d)

Werden Sie Teil unseres Forschungsteams und zeigen uns, wie digitale Medien den Kindergartenalltag bereichern können!

Lupe raus, Pipette befüllt, Reagenzglas bereit, Neugierde an - Herzlich Willkommen in unserem Forschungsteam!

Wir suchen für unseren FRÖBEL-Kindergarten und Familienzentrum An St. Hildegard in Köln (Nippes) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n 

Erzieher*in und Multiplikator*in für Digitalisierung (Vollzeit)

mit einer Arbeitszeit von 40 Wochenstunden. Der Vertrag wird unbefristet geschlossen.

Über unsere Einrichtung

Unser FRÖBEL-Kindergarten und Familienzentrum An St. Hildegard bietet im Haupthaus Platz für 68 Weltentdecker*innen im Alter von 2 bis 6 Jahren und ist einer von drei FRÖBEL-Kindergärten in Nippes. Der Schwerpunkt unseres Kindergartens - das forschende Lernen - spielt eine besonders wichtige Rolle und ist im pädagogischen Alltag fest verankert.

Durch verschiedene Projekte (z.B. "Wir lernen ein Proximeter kennen", "Wir stellen Fragen an den Bundespräsidenten" oder auch “Kleine Gärtner ganz groß!") geben wir den Kindern die Möglichkeit ihrer Neugierde, ihrem Wissensdurst und ihrem Forschergeist nachzugehen und ermutigen zum Weiterfragen, Nachdenken und Philosophieren. Die Kinder werden auf ihren ganz individuellen Entdeckungsreisen von offenen und multiprofessionellen Expeditionsleiter*innen begleitet.

Unser Haus bietet für große und kleine Forscher*innen verschiedenste Bildungswerkstätten (u.a.  eine Forscherwerkstatt, eine Kreativwerkstatt oder eine Bauwerkstatt) sowie ein riesengroßes, erkundungsfreudiges Außengelände, das zum gemeinsamen Auskundschaften, Lachen und Spielen einlädt. Reicht uns das Außengelände mal nicht aus, dann erweiterin wir einfach unser Forschungsfeld - denn der Zoo, die Flora und auch der Rhein befinden sich ganz in unserer Nähe.

Weitere Informationen finden Sie unter https://st-hildegard.froebel.info/.

Auch die Medienpädagogik bzw. die Förderung der Medienkompetenz kommt bei uns nicht zu kurz, damit die Kinder von Anfang an einen verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien lernen. Es gehört zu unserem Bildungsauftrag die Interessen der Kinder aufzugreifen und sie in einem kompetenten und reflektierten Umgang mit digitalen Medien zu stärken. Um genau dies zu erreichen, haben unsere Kinder bspw. bereits die Möglichkeit einen Tabletführerschein zu machen.

Digitalisierung beinhaltet sowohl den kompetenten, kreativen und gestalterischen Umgang mit technischen Hilfsmitteln, als auch das Weitergeben von medienpädagogischen Kompetenzen, die den Interessen und Bedürfnissen der Kinder entsprechen. Im Fokus steht dabei das Ziel, einen pädagogisch nachvollziehbaren vernünftigen Umgang mit Medien in der Einrichtung zu etablieren, die gesellschaftlichen Entwicklungen zur Digitalisierung in die pädagogische Arbeit einfließen zu lassen und alle Beteiligten aufzuklären. Durch die Verknüpfung mit anderen thematischen Bildungsangeboten z. B. Sprache oder MINT-Bildung, können sinnvolle Querverbindungen zu anderen Bildungsbereichen geschaffen werden, um die Kinder im Umgang mit entsprechenden Medien zu befähigen. Des Weiteren geht es um das Einbinden digitaler Medien in die Beobachtung und Dokumentation von Bildungs- und Entwicklungsprozessen.

Weitere Einblicke in unsere medienpädagogische Arbeit finden Sie hier.

Sie denken auch, dass Medien mehr können als bloß unterhalten und bespaßen? Sie haben Freude an der Arbeit mit Kindern, sind offen, kreativ und voller Tatendrang? Sie sind ein*e Netzwerker*in - und das nicht nur analog sondern auch digital? Dann freuen wir uns auf Sie!

Neben Ihrer Tätigkeit als Erzieher*in umfassen die Aufgaben als Multiplikator*in:

  • Beratung und Anleitung von Kollegen*innen zur pädagogischen Alltagsgestaltung mit Blick auf den Fokus Digitalisierung in Verzahnung mit allen Bildungsbereichen
  • Planung und Durchführung medienpädagogischer digitaler Projekte (z. B. Stop-Motionfilm, Naturspaziergänge mit Bestimmungs-Apps)
  • Beratung und Anleitung von Kollegen*innen in medienpädagogischen Fragen sowie dem bewussten Einsatz von Medien und der Auswahl und Bewertung von Medientechnik (z. B. Nutzung von Videokamera, Tablets, 3-D Drucker, digitale Endoskopkamera oder Mikroskop)
  • Beratung bei der Gestaltung einer anregungsreichen Umgebung
  • Einbinden der Familien durch Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung in die Arbeit in der Kindertageseinrichtung zu ebendiesem Fokus
  • Aufbau und Pflege einer Mediathek
  • Beratung und Unterstützung von Fachkräften bezogen auf spannende Fortbildungen im E-Learningformat
  • Etablierung eines unterstützenden Systems der Beobachtung und Dokumentation anhand digitaler Medien
  • Pflege und Aufbau von Netzwerken, Vernetzung mit relevanten Akteuren*innen (z.B. Medienzentren, BZgA)

Sie verfügen über fundiertes pädagogisches Fachwissen insbesondere im Bereich der Medienpädagogik bzw. im Bereich der Digitalisierung sowie eine staatliche Anerkennung als Erzieher*in, einen Studienabschluss als Kindheitspädagog*in oder haben einen gleichwertigen Abschluss. Wir erwarten Engagement und Begeisterung für die Arbeit mit Kindern sowie die Bereitschaft zur Unterstützung des Teams in fachlichen Fragen sowie Flexibilität, Teamgeist und die Bereitschaft zur eigenen Fort- und Weiterbildung. Sie arbeiten gerne im Dialog mit anderen und begeistern sich für die Themen der Kinder. Sie sind motiviert, Ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem innovativen Arbeitgeber, der die Rechte von Kindern in den Mittelpunkt stellt,  
  • Gestaltungsspielraum für eigene Ideen und Projekte, 
  • eine Vergütung nach dem FRÖBEL-Haustarifvertrag, dem einzigen Tarifvertrag, der Fort- und Weiterbildungen beim Aufstieg berücksichtigt, feste Vor- und Nachbereitungszeiten garantiert und eine alternsgerechte tarifliche Reduzierung der Arbeitszeit bietet,
  • 33 Urlaubstage pro Jahr (ab 2023), 24.12. und 31.12. bezahlt frei,
  • eine vom Arbeitgeber gezahlte betriebliche Altersvorsorge in Höhe von 4% und Jahressonderzahlung
  • ein eigenes Bildungswerk mit über 600 von FRÖBEL finanzierten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • monatlich bis zu 88 Euro Mobilitätszulage oder bis zu 44 Euro zusätzlich durch unsere FRÖBEL-BenefitCard (nach der Probezeit),
  • Hospitations- und Austauschangebote mit FRÖBEL-Einrichtungen im In- und Ausland,
  • ein Dienst-Tablet zum Start (auch für die private Nutzung),
  • Weiterentwicklung und Karrieremöglichkeiten durch Spezialisierung zur/zum Koordinator*in mit stellvertretenden Leitungsfunktionen bis hin zur Leitung oder Fachberatung.

Sie haben Freude daran, gemeinsam mit den Kindern die Welt zu entdecken? Sie sind bereit unseren Forschungsfragen mit Hilfe digitaler Medien auf den Grund zu gehen? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Nutzen Sie gerne unser Online-Bewerbungsformular oder senden uns Ihre Bewerbung an:

bewerbung-nrw@froebel-gruppe.de

FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum An St. Hildegard
z.H. Meron Bekele
Franz-Clouth-Str. 9
50733 Köln
Tel.: 0221-7605382

Erfahren Sie mehr über uns auf unserer Facebook-Seite und dem Instagram-Kanal.