Nachhaltigkeit 10. November 2022 · MKu

Ausgezeichnet aufgetischt!

Kantine Zukunft prämiert FRÖBEL-Kindergarten Im Grünen in der Kategorie „Größter Sprung im Bio-Anteil“

Regional, bio, lecker: Ganz im Zeichen des Wandels stand die Veranstaltung „Berliner Kantinenfest“ von Kantine Zukunft am 9. November in Berlin. Ausgezeichnet wurden Kantinen und Großküchen, die erfolgreich ihre Speisepläne und Logistik nachhaltig und ressourcenschonend umgestellt haben.

Der FRÖBEL-Kindergarten Im Grünen ist eine ganz besondere Erfolgsgeschichte auf dem Weg zu nachhaltiger und ökologischer Versorgung in einer Kindertageseinrichtung.

Köchin Christiane Oppler setzte mit ihrem Team neue Maßstäbe. Durch die Umstellung des Speiseplans und die Auswahl eines neuen Lebensmittellieferanten, konnte das Küchenteam den Bio-Anteil von zehn Prozent auf unglaubliche 94 Prozent innerhalb eines Jahres erhöhen. Für diesen rekordverdächtigen Sprung wurde die Kita Im Grünen auf dem Berliner Kantinenfest nun ausgezeichnet.

„Ich bin stolz auf mein Team und alle Kolleginnen und Kollegen“, sagte Christiane Oppler in ihrer Dankesrede. „Ohne die Unterstützung aller, insbesondere durch Geschäftsleiterin Margarita Lenzke, Kochkollegen Robert Kappa und dem Team von Kantine Zukunft würden wir heute nicht dort stehen, wo wir angelangt sind“, so Oppler weiter.

Kantine Zukunft hat sich dem ökologischen, nachhaltigen und regionalen Kochen in der Berliner Kantinen verschrieben. Bereits vor drei Jahren machten sich die Geschäftsleiterin Margarita Lenzke mit dem Koch Robert Kappa auf den Weg. Mittlerweile kochen neun FRÖBEL-Kindergärten in Berlin nach den Methoden von Kantine Zukunft. Bei optimalen Lebensmitteleinsatz werden Müll und Essensreste vermieden. Denn das erklärte Ziel von Kantine Zukunft heißt: Leckeres Essen in Bio-Qualität ohne Mehrkosten.  

Besonderer Gast des Abends war die Berliner Verkehrs- und Umweltsenatorin Bettina Jarasch. In ihrem Grußwort betonte die Senatorin, dass gute, regionale und gesunde Ernährung kein Thema der Innenstädte sei. Alle Kinder haben ein Recht auf gesunde Ernährung, betonte Jarasch weiter. Denn gesunde Lebensmittel sind eine zutiefst soziale Frage, wenn bei schmalem Geldbeutel zu Hause kein frisches Gemüse serviert wird.

Gemeinsam mit der Sarah-Wiener-Stiftung macht sich FRÖBEL stark für eine gesunde Ernährung und Ernährungsbildung – vor allem auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Denn durch eine kluge Speiseplanung und dem damit verbundenen Einkauf – mit dem Fokus auf Saisonalität, Regionalität, der Reduzierung tierischer Produkte und einem hohen Einsatz von ökologisch erzeugten Lebensmitteln – können wir einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der uns anvertrauten Kinder und zur Ernährungswende leisten. Mit erprobten Methoden unterstützt Kantine Zukunft, dieses Ziel in den FRÖBEL-Einrichtungen zu erreichen.

Ganz herzlich gratulieren wir Christiane Oppler und dem gesamten Team im FRÖBEL-Kindergarten Im Grünen und danken Kantine Zukunft für ihre großartige Unterstützung auf diesem Weg!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren