Aktuelles · Pressemitteilung 28. März 2019 · BS/HO

Boys‘Day: Forscher, Entdecker und Tränentröster

FRÖBEL beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag

Zum Beispiel Cedric de Decker: Er absolviert gerade seine berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und arbeitet im FRÖBEL-Integrationskindergarten Am Elsterbecken in Leipzig. © FRÖBEL e.V./Franziska Werner

Am heutigen Boys‘Day können Jungen Berufe kennenlernen, in denen bisher nur wenige Männer arbeiten – wie zum Beispiel im Erzieherberuf. FRÖBEL beteiligt sich bundesweit mit seinen Kindertageseinrichtungen am Boys‘Day. "Die Jungen, die in unseren Einrichtungen hospitieren, sind immer wieder überrascht, wie vielfältig der Beruf ist", erklärt Dr. Gudrun Rannacher, Geschäftsführerin der FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH. "Als Erzieher sind sie Entwicklungsbegleiter, Forscher, Entdecker, Fußballspieler, Puppenspieler, Tränentröster und kompetenter Ansprechpartner für Eltern in einem."

"Für uns ist dieser Tag eine gute Möglichkeit, Jungen schon frühzeitig für dieses Berufsfeld zu interessieren. Aus unserer Sicht brauchen Kinder männliche und weibliche Vorbilder, ebenso wie ältere und jüngere Fachkräfte aus verschiedenen Kulturkreisen. So können Kinder bereits in der Kita das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft lernen, so Dr. Rannacher weiter. 

Der Männeranteil liegt bei FRÖBEL aktuell bei über 11 Prozent. Das sind etwa doppelt so viele wie im Bundesdurchschnitt. Einen Grund für den hohen Anteil sieht Dr. Rannacher in den guten Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten, die FRÖBEL pädagogischen Fachkräften bietet: "In Befragungen bestätigen unsere männlichen Kollegen immer wieder die guten inhaltlichen und fachlichen Entwicklungsmöglichkeiten. So bieten wir unseren Fachkräften ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und fördern gezielt Fach- und Führungskarrieren. Aber auch die enge Zusammenarbeit mit dem Haus der kleinen Forscher in vielen unserer Einrichtungen ist für die Kollegen sehr spannend. Die Welt durch Kinderaugen zu entdecken, ist schon ein besonderes Privileg."

Diese positive Entwicklung wird durch die Fachkräfteoffensive des Bundes, die die vergütete praxisintegrierte Ausbildung fördert, aus Sicht von Dr. Rannacher weiter zunehmen: "Damit wird die Ausbildung generell noch mal an Attraktivität gewinnen. Das lässt sich jetzt schon am steigenden Männeranteil in der Erzieherausbildung ablesen." FRÖBEL bietet in seiner Fachschule – der FRÖBEL Akademie – bereits seit letztem Jahr die Möglichkeit einer vergüteten praxisintegrierten Ausbildung.

Pressekontakt:

Beatrice Strübing
Pressesprecherin
Telefon: 030 21235-333
E-Mail: beatrice.struebing@froebel-gruppe.de 

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt rund 185 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern. Über 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam für die beste Bildung, Erziehung und Betreuung von mehr als 16.500 Kindern.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren