Aktuelles 03. Juni 2019 · jmei / bt

FRÖBEL-Beirat tagte in Berlin

Beratungsgremium des FRÖBEL e. V. diskutiert an zwei intensiven Tagen unter anderem zu Wachstum und Fachkräftegewinnung.

Die Mitglieder des FRÖBEL-Beirats bei ihrer Tagung in Berlin am 20. und 21. Mai 2019

Der Beirat des FRÖBEL e. V. tagte in der Hauptgeschäftsstelle im Haus des Lehrers in Berlin. Die Agenda der Themen war lang: Es wurde über zukünftige Wege beraten, wie das Unternehmen auch weiterhin gesund wachsen kann - insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels.

Die Geschäftsführung präsentierte zusammen mit den Projektentwicklern von FRÖBEL die neuen Kindertageseinrichtungen, die in diesem Jahr eröffnet oder aus anderer Trägerschaft übernommen wurden. Damit leistet FRÖBEL einen wesentlichen Beitrag zum enormen Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen.

Intensiv wurde über die Situation in der Stadt Cottbus und mögliche Lösungswege aus der Krise diskutiert, um die Lücke zwischen anfallenden Sachkosten und ihrer Refinanzierung zu minimieren.

Erfreut reagierte der Beirat über die gute Entwicklung des Forschungsnetzwerks. Drei FRÖBEL-Kindergärten arbeiten erfolgreich mit Hochschulen und Forschung zu frühkindlicher Bildung zusammen. 

Zum Abschluss stellte FRÖBEL den Beiratsmitgliedern noch die ersten Früchte des Jahresmottos 2018-2020 "Wunder finden" vor. Die vielversprechenden Ideen der Kindergärten werden unter anderem im September im Haus des Lehrers ausgestellt.

Der FRÖBEL-Beirat tagt das nächste Mal im Herbst 2019. Das Gremium zählt mittlerweile elf erfahrene Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Kinder- und Jugendhilfe und berät regelmäßig zur strategischen Entwicklung von FRÖBEL, zu Innovationen und zu bildungs- und gesellschaftspolitischen Fragen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.