Die Welt gehört in Kinderhände 07. April 2021 · (jmei)

Kinder haben das Recht auf eine saubere Umwelt

Mit gutem Beispiel voran: Mit einem offenen Brief an das Amt für Umwelt und Verbrauerschutz in Düsseldorf machte der FRÖBEL-Kindergarten Westfalenstraße die Behörde darauf aufmerksam, was sie für eine saubere Zukunft tun.

Sehr geehrte Damen und Herren,

gefolgt dem FRÖBEL-Jahresmotto 2020 - 2022 „Die Welt gehört in Kinderhände“ wollen wir nicht länger tatenlos zuschauen und möchten für unsere Rechte kämpfen. 

Unser FRÖBEL-Kindergarten Westfalenstraße befindet sich im Stadtbezirk Rath, im Neubaugebiet am Gatherhof 37 und besteht seit Juni 2019. Unsere Einrichtung soll ein besonderer Begegnungsort für Kinder und ihre Familien sein, ein Ort des sozialen Miteinanders, wo wir unsere erste Bildungserfahrungen sammeln und uns auf die Zukunft vorbereiten können.

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass nicht alles um uns herum schön und kinderfreundlich ist. Unser Kindergartengelände versinkt nach jedem schönen Tag und Wochenende im Müll. Unachtsame Jugendliche treffen sich am späten Nachmittag bzw. abends vor der Kita und hinterlassen Überbleibsel auf unserem Gelände. Unsere Erzieher:innen säubern jeden Morgen das Gelände und bemühen sich, darum, einen geschützten, kinderfreundlichen Lebensraum für uns zu schaffen.

Der Bildungsbereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gehört als fester und bedeutsamer Bestandteil der pädagogischen Arbeit zu unserer Kita. Die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und ökologische Bewusstsein nehmen einen besonderen Stellewert in unserem pädagogischen Alltag ein.

Trotz der täglichen Bemühungen um die Sauberkeit, finden wir immer wieder Müll auf dem Kitagrundstück vor. Wir fühlen uns manchmal wie „Don Quijote“ im Kampf gegen Windmühlen. Da Kinder ein "Recht auf saubere und gesunde Umwelt" haben wollen wir darum kämpfen.

Wir haben bereits einige Schritte in diese Richtung unternommen:

  • Wir haben eine „Müllpolizei“ gegründet und wollen demnächst ab Mai 2021 jede Woche das ganze Umfeld um die Kita herum vom Müll befreien.
  • Wir haben Bilder und Schilder zu diesem Thema angefertigt. Diese auf dem Rasen und Fensterscheiben im U3 Bereich platziert, um Mitbürger auf unsere Rechte und Umweltschutzthematik hinzuweisen.

Einige von uns hatten auch die Idee, einen Abfallbehälter, der für alle zugänglich ist, vor der Kita einzusetzen und als zusätzlichen Schutz eine Kamera zu installieren.

Um Sauberkeit auf dem Kitagelände in den Griff zu bekommen und etwas zum Umweltschutz beizutragen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns unsere Gegenwart und Zukunft besser zu gestalten.

Mit freundlichen Grüßen

Kinder aus dem FRÖBEL-Kindergarten Westfalenstraße

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.