Aktuelles 31. März 2022 · jmei

Lauschen und Träumen beim FRÖBEL-Familienkonzert

Unter dem Titel "Zukunftswelten" erlebten FRÖBEL-Familien das zweite digitale Klassikkonzert aus der Reihe "Was uns bewegt" mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

Wie könnte die Welt aussehen, in der wir in Zukunft leben und welche verschiedenen Welten gibt es schon jetzt? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen die RSB-Musiker Juliane Manyak (Moderation und Violine) und Rudolf Döbler (Flöte) gemeinsam mit den zuschauenden Kindern und ihren Familien nach.

Das zweite digitale Familienkonzert bot wieder viel Abwechslung im Programm: Auf Geschichten folgten Konzertausschnitte und interaktive Momente. Zuhause mitgebastelt wurden eine Rassel und eine kleine Welt aus Pappkarton. Auch die Instrumente, die zu hören waren, wurden den Kindern vorgestellt.

Knapp 80 Familien nahmen online daran teil und holten eine Stunde lang Musik von Tschaikowsky, Kubo, Haydn, Vivaldi, Ravel, Bartók und vielen weiteren Komponisten zu sich nach Hause.

In Vorbereitung auf das Konzerterlebnis haben FRÖBEL-Kindergärten Materialien aus der Education-Abteilung des RSB erhalten und sie gemeinsam mit den Kindern entdeckt. Entstanden sind viele bemerkenswerte Bilder – zu sehen hier im Konzertausschnitt.

Die nächsten Themen und Termine stehen bereits fest:

Unsere Erde, unser Klima im Oktober 2022
Menschen auf Wanderschaft im Dezember 2022

Über die Konzertreihe

„Was uns bewegt“ ist ein einjähriges Kooperationsprojekt des FRÖBEL e.V. mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. In vier digitalen FRÖBEL-Familienkonzerten beschäftigten wir uns mit Themen, die alle bewegen. Die Konzerte werden exklusiv für und mit FRÖBEL konzipiert und umgesetzt.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren