Kulturelle Bildung 17. August 2022

Pilotprogramm „Kreative Kita 1.0“

Wie können die Bedingungen für nachhaltige kulturelle Bildung an Kitas verbessert werden? Das möchte der FRÖBEL-Kindergarten Traumzauberbaum im Rahmen eines Pilotprojekts der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung herausfinden.

Geigerin Juliane Manyak vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB)

Ähnlich wie schon beim etablierten Programm Kulturagent*innen für kreative Schulen beraten und unterstützen Kulturagentinnen auch in diesem Programm die Umsetzung von Kulturprojekten - allerdings in Kindertageseinrichtungen. Im FRÖBEL-Kindergarten Traumzauberbaum begleitet die erfahrene Kulturagentin Lena Vorholt das Projekt. Damit ist die Kita eine von vier Berliner Einrichtungen, die an dem Pilotprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung teilnimmt.

Nach einer Konzeptionsphase ging es im Sommer richtig los. Der Kindergarten mit Musikschwerpunkt wünschte sich eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit einem Orchester. Da die Kapazitäten von Orchester-Musiker*innen für eine langfristige und regelmäßige Zusammenarbeit jedoch begrenzt sind, entwickelten Kita, Kulturagentin und Juliane Manyak, Geigerin beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) und Initiatorin des Ensemble Lupo, eine andere Möglichkeit: durch mehrere miteinander verbundene Module können die Kinder flexibel die Vielfältigkeit eines Orchesters kennenlernen.

Ein Raum im Kindergarten kann von den RSB-Musikerinnen und RSB-Musikern als Probenraum genutzt werden, die Kinder sind eingeladen, zuzuhören und lernen so verschiedene Instrumente kennen. Darüber hinaus kommt Juliane Manyak regelmäßig mit ihrer Geige in die Einrichtung und arbeitet mit den Kindern. Vorgesehen ist auch ein Orchesterbesuch sowie ein partizipatives Familienkonzert des Ensemble Lupo zum Abschluss im Januar 2023 im Traumzauberbaum.

Alle Beteiligten sind begeistert

„Das ist genau das, was ich mir für die Kinder immer gewünscht habe! Eine Kooperation mit einem Orchester, Probenbesuche und eine Musikerin, die regelmäßig in die Kita kommt. Das macht mich richtig glücklich!" sagt Katharina Ludwig, Multiplikatorin für Kulturelle Bildung im Traumzauberbaum.

Die Einrichtungsleiterin Marlen Ernst ergänzt „Ich empfinde das Projekt als Anstoß für Neues. Die Kinder haben ganz neue Möglichkeiten und bekommen die Chance, noch tiefer in die Welt der Musik einzutauchen. Unser Ziel ist es, langfristig eine Idee für die Kinder und mit den Kindern zu entwickeln. Musik spielt schon länger bei uns im Haus eine große Rolle, aber das Projekt bringt es nochmal auf ein anderes Level.“

Und die Kulturagentin Lena Vorholt durfte schon Mäuschen spielen: „Ich konnte sehen, wie fasziniert die Kinder von der Geige waren und was die so kann. Die Neugier, die die Kinder mitgebracht haben, hat die Session in meinen Augen total getragen, das war sehr schön zu sehen.“

Kreative Kitas 1.0 ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, steht in enger Verbindung mit dem Netzwerk Frühkindliche Kulturelle Bildung und wird durch die Bildungslotterie Freiheit+ und die Stiftung Brandenburger Tor gefördert. Das Vorhaben wird wissenschaftlich von einer Begleitforscherin untersucht. Weitere Informationen finden Sie hier.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren