Aktuelles 28. Dezember 2021 · AL

Programmieren ganz ohne Computer

Im Rahmen der medienpädagogischen Arbeit im FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum An St. Matthias haben die Kinder spielerisch das Programmieren kennengelernt.

In Kleingruppen haben die Kinder zunächst einen kurzen Film von der Sendung mit der Maus über einen Roboter angesehen, der Fußball spielen konnte. Dabei haben sie festgestellt, wie alltäglich Roboter in einigen Familien sind. Da gibt es zum Beispiel Staubsaugerroboter, Mähroboter und sogar Schwimmbadroboter.

In Zweierteams haben die Kinder dann eigene Roboter erfunden und auf große Blätter gezeichnet. Anschließend wurden die Kinder dann selber zu Programmiererinnen, Programmierern und Robotern. Dafür wurde in der Turnhalle ein großes Feld mit Schachbrettmuster angelegt, durch das die Kinder sich gegenseitig steuern konnten.

Nachdem die Kinder den Startpunkt und das Ziel festgelegt haben, konnte es auch schon losgehen. Das programmierende Kind mussten klare und kurze Anweisungen geben, sodass ihr Roboter sicher ans Ziel gesteuert wurde. Im Gegenzug musste der Roboter aufmerksam zuhören und aufpassen. Manche Roboter haben sogar die Augen geschlossen und so großes Vertrauen in das programmierende Kind gezeigt.

Eine klare Kommunikation war bei dieser kniffligen Aufgabe wichtig, genauso wie das Wissen, wo rechts, links, hinten und vorne ist.

Am Ende waren sich die Kinder einig: Programmieren macht Spaß!

Medienprojekte im FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum An St. Matthias

Von Stop-Motion Filme über Roboter-Projekte bis hin zum Klangmemory: Im FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum An St. Matthias erleben die Kinder vielfältige Angebote.

Hier geht's zu allen Medienprojekten der Einrichtung

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren