Die Welt gehört in Kinderhände 27. Juli 2022

Sommerfest in Kinderhände!

Von der Planung über die Vorbereitung bis hin zur Durchführung: die Organisation des Abschiedsfestes im FRÖBEL-Haus für Kinder Eisnergutbogen in München lag in diesem Jahr komplett in den Händen der Kinder.

Stolz gehen die Kinder zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit durch ein Meer aus selbstgebastelten Glitzerbögen und Seifenblasen.

Getreu dem FRÖBEL-Jahresmotto „Die Welt gehört in Kinderhände" fragten sich die Kinder im FRÖBEL-Haus für Kinder Eisnergutbogen Ende März: „Wie wollen wir unseren Abschied vom Kindergarten feiern?“. Zeitpunkt, Ort und Umfang des Festes entschieden die Kinder partizipativ. Anfangs noch etwas ratlos entwickelten sich über die Zeit viele Ideen, Vorschläge und lebhafte Diskussionen.

Zu Beginn sammelten die Vorschulkinder fleißig Ideen und brachten diese ein. Dabei begleiteten die pädagogischen Fachkräfte die Kinder und ermutigten sie, über verschiedene Aspekte nachzudenken. Darüber hinaus unterstützten die Erzieherinnen und Erzieher den Planungsprozess der Kinder, indem sie die Vorschläge der Kinder mit Hilfe von Zeichnungen festhielten und sichtbar machten. Anschließend wurde bei Bedarf mit Hilfe von Muggelsteinen demokratisch abgestimmt.

Die Kinder planten eine Schatzsuche und wünschten sich zum Mittagessen Spaghetti Bolognese und als Nachtisch Pfannkuchen. Zudem überlegten die Kinder, in der Kita Kuchen zu backen, um diese am Festtag an einem Stand auszugeben. Auf dem Programm standen zudem verschiedene Spielstationen im Garten: „So, wie beim Oktoberfest – mit Dosenwerfen, Brezelschnappen und Masken basteln“, sagte ein Kind begeistert. Einstimmig baten die Kinder darum, mit ihren Eltern und Geschwistern in den Räumlichkeiten des Kindergartens spielen und Erinnerungsfotos machen zu dürfen. Ein unerwarteter Wunsch, der sicherlich auch mit den Corona-bedingten Einschränkungen der vergangenen Jahre zusammenhängt.

Als Höhepunkt wünschten sich die Kinder ein Spalier aus Glitzerbögen. Durch diesen Bogen wollten die Vorschulkinder mit ihren Schultüten zu ausgewählter Musik schreiten, während die Gäste applaudieren und einen Seifenblasen-Sturm pusten. Die Kinder bemerkten sehr schnell, dass aus ihren Ideen allein noch kein Fest werden würde. Wie erfährt die Köchin von ihren Essenswünschen? Wer wird eingeladen? Werden wir für alle Gäste Kuchen backen können oder brauchen wir hierbei Unterstützung? Fragen über Fragen taten sich auf und wurden von den zwölf Vorschulkindern ganz genau unter die Lupe genommen. „Ich wusste nicht, dass es so anstrengend ist, ein Fest vorzubereiten“, stellte ein sechsjähriges Kind bei den vielen Überlegungen fest.

Die kleinen Eventmanagerinnen und -manager luden ihre Eltern per Brief zu einer „Erzählrunde“ in die Turnhalle ein. Sie stellten ihnen den Ablauf des Festes vor und baten um Unterstützung beim Backen und Kuchenverkauf.

Am Tag des Festes wussten die Vorschulkinder während des Aufbaus ganz genau, wer was zu tun hatte. Fast wären die Getränke vergessen worden, aber eben nur fast. Am Ende feierten alle zusammen ein wundervolles, sonniges Sommerfest. Zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit verließen die Kinder die Einrichtung stolz durch ein Meer aus selbstgebastelten Glitzerbögen und Seifenblasen.

Mir hat gefallen, dass wir alles selbst aussuchen durften. Der Abschied war genau so, wie ich es mir vorgestellt habe!

Kind, 6 Jahre

Zu Beginn des Projekts führten die vielen Entscheidungsbefugnisse, die den Kindern zugestanden wurde, bei einigen Kindern durchaus zu Verunsicherung. Nach und nach wuchs die Handlungskompetenz der Kinder mit jedem Erfolg, den sie in ihrer Planung verbuchen konnten. Mit Eifer und Begeisterung planten die Vorschulkinder ihr Abschiedsfest, sodass die Erwachsenen am Tag des Festes mit großen Augen staunten. Kinder, die bisher nur wenig Interesse am kreativen Gestalten zeigten, entwickelten sich zu fleißigen Dekorationsbastlern mit unglaublichem Durchhaltevermögen.

Ein Projekt, das einmal mehr zeigt: Die Welt gehört in Kinderhände!

Unser Jahresmotto: Die Welt gehört in Kinderhände!

Kinder haben nicht nur ein Recht auf eine gute Zukunft, sondern auch die Kraft, diese mitzugestalten – wenn wir ihnen die dafür nötigen Kompetenzen an die Hand geben. Unsere pädagogischen Fachkräfte unterstützen Kinder tagtäglich dabei, die Welt und ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung und eine demokratische und gerechte Gesellschaft.

Mehr zum FRÖBEL-Jahresmotto und Einblicke in die pädagogische Praxis finden Sie hier: www.froebel-gruppe.de/weltinkinderhaende

Alle Videos zum FRÖBEL-Jahresmotto finden Sie in unserer Youtube-Playlist.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren