Aktuelles · Wunder finden 11. November 2019 · bt/ak

Summen im Bienennest

Wunder finden die Krippenkinder bei den Elbwichtel: Angeregt vom Summen der Bienen basteln sie ihren eigenen Bienenstock

Im „Bienennest“ des FRÖBEL-Kindergartens Elbwichtel werden zwölf einjährige Kinder gemeinsam betreut. Wie in einem Bienenstock schwirren die Kinder durch die Räume und kommen dann gerne als Gruppe wieder zusammen.

So entstand die Idee zum Bienenprojekt. Wir entwickelten eine große Bienenwabe, ein Geburtstagsbienenstock, eine Blumenwiese mit schwebenden Bienen und Handabdruck-Bienen am Fenster. 

Die Bienenwabe war das größte Projekt. Zu Beginn wurde Luftpolsterfolie mit Fingermalfarbe eingefärbt und dann wie ein Stempel auf Papier gedrückt. Die Kinder experimentierten konzentriert mit den Materialien. Sie waren ganz vertieft in die Arbeit und konnten erfahren wie sich Farbe auf unterschiedliche Materialen verhält. Anschließend wurde das Papier als Sechseck zurechtgeschnitten und alle gemeinsam auf brauner Pappe angebracht.

Immer wieder sprachen wir über die Bienen, wozu sie Flügel haben und was Bienen in der Natur tun.

Zusätzlich wurden Bienen aus den Fußabdrücken der Kinder gestaltet, indem sie mit angemalten Füßen auf ein Blatt stiegen. Die Farbe an den Füßen fühlte sich für die Kinder ganz ungewohnt an. Danach wurden die Augen der Bienen von den Kindern selbst gewählt und angebracht.

Der Geburtstagsbienenstock wird uns noch lange an dieses schöne erste künstlerische Projekt im „Bienennest“ erinnern.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.