Die Welt gehört in Kinderhände · Inklusion & Diversität 14. Juni 2022 · MB

Video: Kinderreporter im Einsatz

Hortkinder aus dem FRÖBEL-Hort Spielhaus stellen Spielplätze im Cottbuser Stadtteil Schmellwitz auf den Prüfstand und fordern bessere Instandhaltung.

Zwei Kinder werden mit Tablets zu „Spielplatz-Reporterinnen“.
Die Kinder nehmen die Spielgeräte auf dem „Schiffe-Spielplatz“ genau unter die Lupe.
Ein Kind aus dem FRÖBEL-Hort Spielhaus macht Notizen zum Zustand der Spielgeräte.

Im FRÖBEL-Hort Spielhaus in Cottbus haben die Kinder auf eigene Initiative und mit Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte ein „Spielplatzreporter“-Projekt gestartet. Ausgestattet mit Aufnahmegeräten und Kameras zogen sie bereits mehrfach seit den letzten Sommerferien los, um die Spielmöglichkeiten im Wohngebiet unter die Lupe zu nehmen. Zu Beginn fiel ihnen auf, dass es nur wenige Spielplätze gibt und diese in schlechtem Gesamtzustand sind. Auf vier Spielplätzen dokumentierten die Kinder marodes Holz, fehlende Rutschen, kaputte Bänke und jede Menge Müll.

„Ich finde es blöd, dass nicht alles so gepflegt wird“, sagt ein Mädchen enttäuscht. Ein anderes Kind bemerkt, dass ihr Papa letztmalig im Jahr 2014 die Spielgeräte gestrichen hat; im Jahr, als sie geboren wurde! Heute zieren Graffiti und Schimpfwörter den Spielplatz. Neue Ideen haben die Kinder allemal: ein „Renovierungsdienst“, neue Rutschen oder Wasser drumherum fänden sie besonders anregend.

Nach den Spielplatzbesuchen arbeiteten die Kinder im Hort gemeinsam an einer Auswertung und bereiteten eine Dokumentation vor, die an die Regionalwerkstatt und an den Bürgerverein geschickt wurde. Das Fazit der Kinder: Es fehlen vor allem Spielmöglichkeiten für Kinder ab sechs Jahren.

Der Bürgerverein hat nun reagiert. Stadtteilmanager Michael Tietz hat sich die Spielplätze angeschaut und berichtet, dass Mittel zur Instandsetzung zur Verfügung gestellt werden. Die pädagogischen Fachkräfte begrüßen, dass die Kinder ernst genommen werden. „Das macht ganz viel mit den Kindern“, bemerkt Cornelia Renz, Koordinatorin im Hort Spielhaus, „weil sie sehen, dass sie gehört werden und dass weiter etwas passiert.“

Unser Jahresmotto: Die Welt gehört in Kinderhände!

Kinder haben nicht nur ein Recht auf eine gute Zukunft, sondern auch die Kraft, diese mitzugestalten – wenn wir ihnen die dafür nötigen Kompetenzen an die Hand geben. Unsere pädagogischen Fachkräfte unterstützen Kinder tagtäglich dabei, die Welt und ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung und eine demokratische und gerechte Gesellschaft.

Mehr zum FRÖBEL-Jahresmotto und Einblicke in die pädagogische Praxis finden Sie hier: www.froebel-gruppe.de/weltinkinderhaende

Alle Videos zum FRÖBEL-Jahresmotto finden Sie in unserer Youtube-Playlist.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren