21. April 2021 · (jmei)

Zum Geburtstag von Friedrich Fröbel

Heute vor 239 Jahren wurde der Gründer des Kindergartens und unser Namensgeber Friedrich Wilhelm August Fröbel geboren. Sein Ziel war der bewusst und verantwortlich handelnde Mensch, und er wollte dieses Ziel den kindlichen Bedürfnissen gemäß erreichen - in Partnerschaft mit den Familien. Dieses Ziel ist auch unser Auftrag.

Foto: Boris Breuer © FRÖBEL e.v. 2021

Friedrich Fröbel (21. April 1782 - 21. Juni 1852) gilt allgemein als Pionier der Reformpädagogik, als internationaler Ideengeber und als unermüdlicher Streiter für das Recht des Kindes auf Erziehung und für ein harmonisches Familienleben.

Sein Erziehungsziel war der „freie, denkende, selbsttätige Mensch“. Er forderte daher für Kinder eine Umgebung, die ihnen Handlungs-, Gestaltungs-, und Entscheidungsraum lässt. In dieser Umgebung hielt Friedrich Fröbel eine Erziehung von Körper, Geist und Seele für das Beste. Fröbel stiftete 1840 in Bad Blankenburg (Thürigen) den ersten Kindergarten.

Viele seiner Gedanken sind das Fundament einer modernen und vom Kind ausgehenden Pädagogik, die bis heute richtungsweisend ist. Aus tiefer Verbundenheit zu seinen Visionen, was ein Kind zum guten Aufwachsen benötigt, haben wir uns nach ihm benannt und seine Ideen in die heutige Zeit übersetzt und weiterentwickelt – zu finden in unserem FRÖBEL-Leitbild.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.