Ehrenamt & Elternmitwirkung 05. Dezember 2022

"Das wertvollste Geschenk für Kinder? Zeit für sie zu haben!"

Das sagt Martina Berendes. Sie ist eine von vielen ehrenamtlich Engagierten, die den Alltag in FRÖBEL-Kitas bereichern. Wir sagen Danke am heutigen Tag des Ehrenamts.

Martina Berendes liest jeden Mittwoch den Kindern in der FRÖBEL-Kinderkrippe Blumenwiese in Frankfurt am Main vor.
Amalie Riechel, Erzieherin im FRÖBEL-Kindergarten Bockstraße in Leipzig, hat ein Faible für musikalische Bildung - für Musik engagiert sie sich auch in ihrer Freizeit.

Unseren Kindern vorlesen, Bewegungsaktivitäten anbieten, Bäume pflanzen oder experimentieren: Mit den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern haben wir Menschen an unserer Seite, die den Alltag in unseren Einrichtungen bereichern. Sie unterstützen uns dabei, Projekte und Aktivitäten zu realisieren, die sonst nicht möglich wären.

In unseren Einrichtungen engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich. Das sind zum Beispiel Eltern, die Spielnachmittage betreuen, ältere Menschen, die vorlesen oder junge Leute, die sich in einem freiwilligen Dienst einbringen. Auch Beschäftigte aus Unternehmen kommen zu uns. Zum heutigen Tag des Ehrenamts möchten wir all jenen, die ihre Zeit den Kindern in unseren Einrichtungen schenken, unseren herzlichen Dank aussprechen!

Stellvertretend für viele stellen wir Martina Berendes vor: Jeden Mittwoch nimmt sie rund 100 km Reiseweg von Marburg nach Frankfurt am Main auf sich, um in der FRÖBEL-Kinderkrippe Blumenwiese den Kindern – darunter ihre Enkeltochter – vorzulesen, gemeinsam mit ihnen Bilderbücher zu entdecken und mit ihnen Zeit zu verbringen. Die Bücher, die sie mittwochs mitbringt, schenkt sie im Anschluss der Einrichtung. Und als sei das nicht schon genug, unterstützt sie das Team auch noch bei Festen. „Die Kinder sind begeistert von Martina. Sie hat es in kürzester Zeit geschafft, dass ein sehr schüchterner Junge sich nach nur wenigen Besuchen bei ihr so wohl fühlte und sogar ihre Hand nahm“, berichtet Einrichtungsleiterin Melanie Weber. Sie und ihr Team sind Martina Berendes sehr dankbar für ihr außerordentliches Engagement und die liebevolle Art, den Kindern zu begegnen.

Auch Beschäftigte von FRÖBEL engagieren sich – neben ihrem sozialen Beruf – auch in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen: Amalie Riechel ist eine von ihnen. Seit April 2020 arbeitet sie bei FRÖBEL. Angefangen hat sie während ihres Studiums als Springerin. Nach Abschluss ihres Masterstudiums ist sie heute mit 32 Stunden pro Woche als Erzieherin im FRÖBEL-Kindergarten Bockstraße in Leipzig tätig. Ihr Schwerpunkt ist musikalische Bildung. Amalie Rieche spielt Gitarre, Bratsche und viele weitere Instrumente, und sie singt. In ihrer Freizeit begleitet sie eine Integrative Kinder- und Jugendsingwoche. Sie ist ehrenamtliches Mitglied im Projektorchester Stüba-Philharmonie. Außerdem investiert sie viel Zeit in die Unterstützung eines Musikfestivals, das ohne ehrenamtliche Unterstützung gar nicht umsetzbar wäre. „Ehrenamt war immer ein Teil unseres Familienlebens. Ich habe früh gelernt, dass ehrenamtliches Engagement nötig ist, um bestimmte Projekte zu ermöglichen. Viele Angebote gäbe es ohne Ehrenamt gar nicht, und das wäre ein herber Verlust. Ich habe in meiner eigenen Kindheit und Jugend auch von diesen Angeboten profitiert und möchte jetzt etwas zurückgeben. Diese schönen Erlebnisse prägen uns“, begründet Amalie Rieche ihr Engagement.

Wir sind sehr stolz, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben, die auch über ihre Tätigkeit in unseren Einrichtungen hinaus gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Ehrenamt bei FRÖBEL

Sie haben Zeit und Lust, sich in unseren Kindergärten, Krippen oder Horten ehrenamtlich einzubringen, Kindern Zeit zu schenken und Chancengerechtigkeit zu fördern? Sie sind herzlich willkommen bei FRÖBEL.

Schreiben Sie an: engagiert@froebel-gruppe.de

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren