Aktuelles · Pressemitteilung 20. März 2019 · HO

Grundstein für neuen FRÖBEL-Kindergarten in Ludwigsfelde gelegt

Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Igel wurde heute der Grundstein für den neuen FRÖBEL-Kindergarten mit integrierter Naturpädagogik gelegt. Er bietet ab Frühjahr 2020 Betreuungsplätze für 55 Kinder in Ludwigsfelde.

Kinder aus dem FRÖBEL-Kindergarten Kinderland legen gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Igel den Grundstein für den neuen FRÖBEL-Kindergarten

Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Igel wird heute der Grundstein für den neuen FRÖBEL-Kindergarten gelegt. Der Kindergarten wird voraussichtlich ab Jahresbeginn 2020 bis zu 55 zusätzliche Betreuungsplätze für Familien in Ludwigsfelde bieten. Mit seinem Profil der integrierten Naturpädagogik passt er bestens in die Region und zu den Bildungswünschen vieler Eltern.

Bürgermeister Andreas Igel: "Ludwigsfelde wächst rasant. Der Zuzug junger Familien freut uns sehr, und wir wollen ihnen eine attraktive Infrastruktur bieten. Dazu gehören auch Kitas mit familienfreundlichen Öffnungszeiten und einem hohen Bildungsanspruch. Mit dem Träger FRÖBEL machen wir hier seit Jahren gute Erfahrungen und freuen uns sehr auf das gemeinsame Projekt."

Rainer Borgmann-Quade, Aufsichtsratsvorsitzender des FRÖBEL e.V., hebt besonders die geplante pädagogische Ausrichtung hervor: "Naturpädagogik wird Eltern zu Recht immer wichtiger. FRÖBEL kommt diesem Wunsch gerne entgegen. Die neue Einrichtung bietet durch den nahen Wald ideale Bedingungen für ausgedehnte Aufenthalte in der Natur. Wir danken dem zuständigen Forstamt, das uns bereits Flächen zur Nutzung zugesichert hat. Hier werden die Kinder ungestört forschen und entdecken, bauen, gemeinsam essen und sich ausruhen können." 

Das Gebäude wird pavillonartig in L-Form entstehen. Vorgesehen sind großzügige Fenster zur waldartigen Außenspielanlage. Jede Altersgruppe bekommt einen eigenen Gebäudeflügel. Der Mehrzweckraum, der die beiden Flügel verbindet, wird gemeinschaftlich genutzt. Bei der Auswahl der Baumaterialien wurde auf natürliche Produkte geachtet, so wird ein Teil der Fassade und die beiden Terrassen mit Lärchenholz verkleidet. Auch im Konzept der Innenraumgestaltung ist das Thema Natur allgegenwärtig sichtbar, zum Beispiel durch Waldmotive und Wabenformen.

Der neue Kindergarten wird auf dem Grundstück des bestehenden FRÖBEL-Kindergartens Kinderland gebaut. FRÖBEL-Geschäftsleiter Kamil Wiecek dankte Leiterin Marion Roschlau für ihre hohe Kooperationsbereitschaft. Im Frühjahr ist ein Tag der Offenen Tür für pädagogische Fachkräfte geplant, ein erster Schritt zur Gewinnung eines Teams, das die neue Einrichtung aufbauen und prägen wird.

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt rund 180 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern. Über 3.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam für die beste Bildung, Erziehung und Betreuung von mehr als 16.000 Kindern. In Brandenburg betreut FRÖBEL mehr als 4.100 Kinder in 36 Kindergärten und Horten. Mehr zu FRÖBEL in Brandenburg: www.froebel-gruppe.de/brandenburg.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

FRÖBEL-Newsletter abonnieren