10. Mai 2022 · KDL

Im Dialog mit der Politik – für gute frühe Bildung!

Politik und Demokratiebildung standen vergangene Woche bei FRÖBEL im Fokus: Im Vorfeld der Landtagswahlen in NRW besuchten Abgeordnete unsere Einrichtungen und sprachen mit uns über die aktuelle Situation in der frühen Bildung.

MdL Josefine Paul zu Besuch im FRÖBEL-Kindergarten Zentrum-Nord - v.l.n.r. Tupac Einfalt, Einrichtungsleitung FRÖBEL-Kindergarten Zentrum-Nord, Mechthild Thamm, Paritätischer NRW, MdL Josefine Paul, Marek Körner, FRÖBEL Bereichsleiter West, Normann Stricker, FRÖBEL Geschäftsleitung Region Westfalen-Lippe-Ruhr (Foto: FRÖBEL e.V.)
MdL Gabriele Hammelrath und MdL Jochen Ott stellten sich den Fragen der Kinder im FRÖBEL-Kindergarten Regenbogen Köln (Foto: FRÖBEL e.V.)
Ein Plakat der Kinder des FRÖBEL-Kindergartens Regenbogen in Köln: Beim Gespräch mit den beiden Landtagsabgeordneten Gabriele Hammelrath und Jochen Ott wurden insbesondere Fragen zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit gestellt. (Foto: FRÖBEL e.V.)

In Nordrhein-Westfalen wird Mitte Mai ein neuer Landtag gewählt – eine gute Gelegenheit, sich direkt mit Abgeordneten aus der Familien- und Bildungspolitik zu unserem FRÖBEL-Positionspapier „Frühe Bildung zukunftsfit machen“ auszutauschen.

Marek Körner, FRÖBEL-Bereichsleiter West, und Bärbel Klünter, Geschäftsleitung FRÖBEL Region Rhein-Ruhr, trafen sich zusammen mit Christian Woltering und Martin Künstler vom Paritätischen NRW mit Marcel Hafke, MdL, familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, zum Gespräch.

Ein weiterer Austausch fand mit dem familienpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Jens Kamieth, MdL, und den Mitgliedern des Arbeitskreises für Familie, Kinder und Jugend statt. Am Ende der Woche besuchte die familienpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, MdL Josefine Paul, den FRÖBEL-Kindergarten Zentrum-Nord in Münster.

Nach einem Rundgang durch die Einrichtung kamen auch bei diesem Besuch die aktuellen Themen der frühen Bildung zur Sprache. Vor Ort nahmen Marek Körner und Normann Stricker, Geschäftsleitung FRÖBEL Region Westfalen-Lippe-Ruhr, sowie Martin Künstler und Mechthild Thamm vom Paritätischen NRW teil. In den Gesprächen konnte FRÖBEL seine Positionen gemeinsam mit den Fachpolitikerinnen und Fachpolitikern aus dem Landtag diskutierten.

Einen besonderen Besuch erlebten die Kinder des FRÖBEL-Kindergartens Regenbogen in Köln: Sie begrüßten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Gabriele Hammelrath, MdL, und Jochen Ott, MdL, in ihrem Kindergarten.

Die Kinder hatten sich vorab gut vorbereitet: Sie sahen sich gemeinsam mit Kindern des FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter vor dem Besuch ganz genau in ihrem Stadtteil um, schauten sich die verschiedenen Wahlplakate an und überlegten, was sie als Politiker oder Politikerin tun würden.

Ihre vielen Fragen – insbesondere zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit – konnten sie dann beim Treffen mit Gabriele Hammelrath und Jochen Ott loswerden. Auch die beiden Abgeordneten hatte viele Fragen an die Kinder mitgebracht. Sie fragten unter anderem danach, wie die Kinder zur Kita kommen oder wie sie sich das Wohnen in der Zukunft vorstellen. Im Anschluss tauschten sich Arnd Kortwig, Geschäftsleiter FRÖBEL Region Köln, Stefanie Klose, Koordinatorin FRÖBEL-Kindergarten Regenbogen und Nathalie Pommerich, pädagogische Fachkraft FRÖBEL-Kindergarten An St. Peter, mit den Abgeordneten zur frühen Bildung in NRW aus. Es war ein spannender Termin und eine tolle Gelegenheit für aktive Demokratiebildung im Kindergarten.

Bei allen Gesprächen mit der Politik wurde deutlich: Der frühen Bildung muss mehr Aufmerksamkeit entgegengebracht werden, denn sie legt den Grundstein für einen gelingenden Bildungsweg. Wir bleiben weiter im Austausch mit der Politik in NRW – für gute frühe Bildung!

 

 

 

 

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.