Aktuelles 01. Juni 2021 · sl

Internationaler Kindertag 2021

In vielen in FRÖBEL-Einrichtungen wird heute am 1. Juni 2021 der Internationale Kindertag gefeiert.

Mit kleinen und größeren Aktivitäten und Angeboten sollen die uns anvertrauten Kinder an diesem besonderen Tag viel Spaß haben und an die Rechte der Kinder erinnert werden.

FRÖBEL gibt mit seinem Leitbild das klare Versprechen, die Rechte von Kindern und die Entfaltung ihrer Bildungschancen in den Mittelpunkt zu stellen und richtet die Aufmerksamkeit der daran Beteiligten auf diese gemeinsame Zielsetzung.

Wir wünschen allen Kindern heute schönen Kindertag mit vielen besonderen Erlebnissen.

„Kinderrechte ins Grundgesetz! – aber richtig!“

Kinderrechte sollen schon bald im Grundgesetz verankert werden. Die von den Regierungsparteien vorgeschlagene Formulierung stößt aber auf breite Kritik.

Im März 2021 veröffentlichte das Aktionsbündnis Kinderrechte den Appell „Kinderrechte ins Grundgesetz! – aber richtig!“, dem sich außer FRÖBEL über 100 weitere Organisationen aus ganz Deutschland angeschlossen haben. Die Unterzeichnenden fordern die Bundestagsfraktionen und die Verantwortlichen in den Bundesländern auf, sich bis zur parlamentarischen Sommerpause auf eine juristische Formulierung für die Grundgesetz-Ergänzung zu einigen, die die Rechte der Kinder in unserem Land auch wirklich stärkt.

Kinderrechte in der Kindertagesbetreuung

Um die Rechte von Kindern im pädagogischen Alltag aufzugreifen und umzusetzen, handeln die pädagogischen Fachkräfte bei FRÖBEL nach den drei Prinzipien Beziehung, Individualisierung und Partizipation. So werden die komplexen individuellen Bildungsprozesse von Kindern angeregt und begleitet. Sie schaffen stabile Beziehungen zu den Kindern, nehmen sie in ihrer Individualität wahr und fördern sie entsprechend. Kinder erleben Beteiligung, ihre Meinung wird gehört.

 

Hintergrundinfo: Internationaler Kindertag und Weltkindertag. Warum gibt es zwei Feiertage in Deutschland?

In vielen Ländern der Welt wird an einem besonderen Tag für Kinder mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen auf die Rechte aller Mädchen und Jungen aufmerksam gemacht. Ein einheitliches Datum gibt es dafür allerdings bis heute nicht.

Der Weltkindertag am 20. September

Der Weltkindertag wurde im September 1954 durch die Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Die Etablierung eines solchen Tages hatte zum Ziel auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen und sich für diese einzusetzen. Diesem Aufruf folgten bis heute 145 Mitgliedstaaten. Einen international einheitlichen Termin zur Durchführung gibt es nicht, jeder Staat entscheidet hierüber eigenständig. In Deutschland wird der Weltkindertag traditionell am 20. September gefeiert.

Der Internationale Kindertag am 1. Juni

Der Internationale Kindertag entspringt einer der Empfehlung des Weltkinderhilfswerkes der Vereinten Nationen. Der Termin 1. Juni ist den unterschiedlichen geschichtlichen Entwicklungen in Deutschland geschuldet, denn in der ehemaligen DDR wurde bereits 1950 das Datum zum "Internationalen Kindertag" festgelegt. Die Ziele sind dieselben.

Die Kinder in Deutschland dürfen sich also zwei Mal im Jahr über einen Kindertag freuen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.