Aktuelles · Pressemitteilung · Politik und Gesellschaft 16. März 2018 · BS

Jede 30. Erzieherin in Brandenburg arbeitet bei FRÖBEL

Neuer Gesetzentwurf verhindert Qualitätsverbesserungen in Kitas

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler gemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. Von den rund 19.000 pädagogischen Fachkräften in Brandenburg arbeiten allein über 600 bei FRÖBEL. „Wir sind stolz darauf, dass wir uns in den letzten Jahren so stark weiterentwickelt haben. Mittlerweile arbeitet jede 30. Erzieherin bzw. jeder 30. Erzieher in Brandenburg bei uns. Damit sind wir der größte Träger im Bundesland“, erklärt FRÖBEL-Geschäftsführer Stefan Spieker. „Insgesamt betreuen die Kolleginnen und Kollegen über 4.100 Kinder in 35 Einrichtungen. Perspektivisch sollen noch weitere Einrichtungen hinzukommen.“

Spieker merkt allerdings auch an, dass die Leistungen von Kitas und den Erzieherinnen und Erzieher in Politik und Gesellschaft oftmals noch nicht die Anerkennung finden, die sie verdienen. „Kitas leisten einen sehr wesentlichen Beitrag zur frühkindlichen Bildung und damit für spätere schulische Leistungen, soziale Kompetenz und sprachliche Fähigkeiten. Wir würden uns deshalb sehr wünschen, das insbesondere die Politik diesen Wert anerkennt und den Fokus wieder mehr auf Qualität legt.“

Aktuell plant Brandenburgs Landesregierung ab 2018 eine Elternbeitragsbefreiung für das letzte Kitajahr. Die voraussichtlichen Kosten dafür belaufen sich auf 41 Mio Euro. „Wir gönnen den Eltern das Geld. Jedoch fehlt damit wiederum Geld, um die seit Jahren versprochenen und notwendigen Qualitätsverbesserungen umzusetzen“, so Spieker weiter. Sinnvoller wären Investitionen zur Verbesserung des Betreuungsschlüssels. Mit einem Personalschlüssel im Krippenbereich von 1:6,1 liegt Brandenburg im bundesweiten Vergleich laut dem Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme der Bertelsmann Stiftung im unteren Drittel (in Baden-Württemberg beträgt der Personalschlüssel im Vergleich 1:3). „Im Februar hat die Regierungsmehrheit im Brandenburger Landtag gegen einen Gesetzesentwurf zur Qualitätsverbesserung gestimmt. Aus unserer Sicht darf Qualität in Kitas nicht gegen die Beitragsfreiheit ausgespielt werden“, so Spieker abschließend.

Weitere Informationen:
Beatrice Strübing
Pressesprecherin
Tel.: 030 21235-333
E-Mail: beatrice.struebing@froebel-gruppe.de


FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler gemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt seine Einrichtungen in zehn Bundesländern. Gegenwärtig werden in Deutschland rund 14.000 Kinder in 160 Einrichtungen von 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.