Aktuelles 25. Februar 2022

Kinder haben das Recht, in Frieden aufzuwachsen!

Es ist Krieg in Europa. Kinder sind im Krieg ungeschützt und leiden besonders, wenn sie die Schule nicht mehr besuchen können, mit ihren Familien auf der Flucht sind oder gar Angehörige verlieren. Wir sind solidarisch mit allen Menschen und Organisationen, die für den Frieden und gegen den Krieg eintreten.

Der Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine stellt einen eklatanten Bruch des Völkerrechts dar, der nicht hinzunehmen ist. Als Teil einer demokratischen Zivilgesellschaft engagieren wir uns in unseren Kindertageseinrichtungen und darüber hinaus seit jeher für ein friedliches Zusammenleben der Menschen ganz unabhängig von ihrer Nationalität oder Kultur. Kindertageseinrichtungen sind längst zu vielsprachigen und kulturell diversen Orten geworden. Umso mehr ist es uns ein Anliegen, dass Kinder in Frieden und in guter demokratischer Gemeinschaft aufwachsen können. Denn nur im Frieden haben Kinder eine Zukunft.

Was können wir jetzt für die vom Krieg bedrohten Kinder tun? Gegen den Krieg muss man die Stimme erheben. Aber die Menschen brauchen schnell konkrete Hilfe und Unterstützung. In der Ukraine sind bereits seit 2014 NGOs wie Save the Children aktiv, die den Menschen Nahrungsmittel, medizinische Hilfe, Decken und Heizmaterial für den Winter sowie Hygiene-Artikel zur Verfügung stellen. Save the Children organisiert auch Bildungsangebote für Kinder und bietet psychosoziale Hilfe.

Wir unterstützen Save the Children mit einer sofortigen Spende und rufen auch die Familien in unseren Einrichtungen dazu auf, für in der Ukraine aktive NGO’s zu spenden.

Weitere Infos zu Spenden an Save the Children: www.savethechildren.de/news/ukraine-das-kaempfen-muss-aufhoeren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.