Sprach- & Leseförderung 30. November 2022 · HO

Kinder schreiben Geschichten

Der Fantasie freien Lauf lassen, in Zauberwelten eintauchen oder Superkräfte entwickeln – all das tun die Kinder im Münchner FRÖBEL-Haus für Kinder Eisnergutbogen in ihrer Geschichtenwerkstatt. Das Projekt wurde nun für den TOMMI-Preis nominiert.

Seit zwei Jahren entstehen in der Geschichtenwerkstatt im Münchner FRÖBEL-Haus für Kinder Eisnergutbogen Woche für Woche großartige Geschichten. Mit Hilfe von Holzfiguren, Tüchern, Kamishibai-Erzähltheater, der Erzählschiene und Biegepuppen bauen die Kinder ihre Geschichte auf und lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Mit der Fotofunktion eines Tablets halten sie die Entwicklung ihrer Geschichte in Szenen fest. Die Fotos fügen sie anschließend eigenständig auf die Seiten des Buches in der App BookCreator ein. Parallel dazu hält die begleutende pädagogische Fachkraft die Geschichten schriftlich in der App fest. So wird das Interesse der Kinder am Schriftspracherwerb geweckt und die Kinder erkennen den großen Mehrwert der Schriftsprache.

Über die in die App integrierte Vorlesefunktion haben die Kinder die Möglichkeit, die Geschichten jederzeit von einer lustigen Computerstimme vorgelesen zu bekommen, auch wenn gerade keine Erzieherin oder Erzieher Zeit hat. Viele der Geschichten werden so geliebt und häufig gehört, dass die Kinder sie mittlerweile auswendig kennen. So entstand die Idee, die Computerstimme durch Stimmen der Kinder zu ersetzen. Einige Bücher wurden von den Kindern Seite für Seite eingesprochen und so zum bebilderten Hörspiel gemacht. Eine Geschichte haben die Kinder sogar zu einem richtigen Hörspiel inklusive passender Hintergrundgeräusche verarbeitet.

Die Kinder bekommen ihre Geschichte jeweils als ausgedrucktes Büchlein mit nach Hause. So erhalten auch die Eltern Einblick in die Werke der Geschichtenwerkstatt. Häufig bringen die Kinder auch Materialien von Zuhause mit, die sie in ihre Geschichten einbauen möchten. Die App macht es möglich, die Geschichten der Kinder zu veröffentlichen, so dass die Familien auch Zugriff auf die eBooks haben. Den Eltern gefällt das Projekt sehr und sie sind immer begeistert, wenn ihre Kinder eine neue Geschichte mit nach Hause bringen. Sie sind immer wieder überrascht von der Kreativität, den technischen Fähigkeiten und dem Durchhaltevermögen ihrer Kinder.

Katharina Werth, Fachkraft für sprachliche Bildung

Die wichtigsten Materialien für unsere Geschichten sind nicht im Werkzeugkoffer zu finden - sondern in und zwischen den Kindern. Es braucht nämlich vor allem Mut und ein unterstützendes, positives Umfeld, um sich selbst Kreativität zuzutrauen. Keiner von uns weiß zu Beginn, wohin uns die neue Geschichte führen wird und welche Abenteuer uns erwarten. Gespannt wagen wir uns Schritt für Schritt ins Ungewisse – es dauert nicht lang, da sprudeln schon die Ideen und die kleinen Autor*innen laufen zu sprachlicher Höchstleistung auf!

Katharina Werth, Fachkraft für sprachliche Bildung

Das Projekt fördert neben den sprachlichen Fähigkeiten der Kinder viele weitere Kompetenzen: Sie lernen den kreativen Umgang mit digitalen Endgeräten. Sie lernen, Fotos gut zu belichten und scharf aufzunehmen. Ganz eigenständig fügen die Kinder dann die Fotos in ihr Buch ein, die ihnen am besten gefallen. Den Kindern wird deutlich, wie ein Ausschnitt der Realität, den sie über die Kamera festhalten, im Buch später wirkt. Am Ende stehen die Geschichten den Kindern immer in ausgedruckter Form, also als klassisches Buch, sowie als eBook zur Verfügung. Die Kinder erkennen die Unterschiede dieser beiden Medien und ihre jeweiligen Vor- bzw. Nachteile sowie Besonderheiten. 

Mittlerweile sind so viele Geschichten entstanden, dass die Regale und Ausstellungsflächen in der Einrichtung kaum noch ausreichen - deshalb sollen alle bisher entstandenen Geschichten in einem gedruckten Sammelband veröffentlicht werden. Die Idee hat sich zur Freude des Teams bereits im Umfeld der Kita herumgesprochen, mittlerweile haben einige Kindergärten in der Umgebung damit begonnen, auch Geschichtenwerkstätten einzuführen. 

Mehr über die Geschichtenwerkstatt und Geschichten der Kinder zum Download gibt es hier.

Ausgezeichnet mit dem TOMMI 2022

Für das Projekt "Geschichtenwerkstatt" wurde das FRÖBEL-Haus für Kinder mit dem 2. Platz beim TOMMI Förderpreis 2022 ausgezeichnet. Die offizielle Verleihung des Kindersoftwarepreises findet am 9. Februar 2023 im Rahmen des Kita-Onlinekongresses der Qualität in Kitas Onlineakademie GmbH statt. Hier finden Sie die Laudatio: 

www.kindersoftwarepreis.de/kindergarten 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren