Die Welt gehört in Kinderhände · Ehrenamt & Elternmitwirkung 13. Oktober 2021

Pferdeträume werden wahr

„Nun bin ich endlich Vorschulkind und gehöre zu den ganz Großen. Ich mag alles, was mit Pferden zu tun hat. Weil mich das Thema richtig doll interessiert, schlage ich es den anderen Vorschulkindern vor. Hoffentlich stimmen die auch dafür. Dann machen wir nämlich ganz viel über Pferde in der Vorschule.“

Das handlungsleitende Prinzip der Partizipation ermöglicht es jeder einzelnen unserer Vorschulgruppen ihre Themen ganz eigenständig und je nach Interessenlage zu wählen. Wurde ein Thema bestimmt, dann beschäftigen wir uns mit diesem so intensiv und ausführlich, wie es die Wissbegier der Vorschulgruppe zulässt.

Unter unseren letzten Vorschulkinder waren große Pferdefreunde. So wurde alles, was wir zu diesem Thema auch nur finden konnten von den Kindern aufgesogen - von der Ausrüstung und Pflege der Tiere über das Reiten an sich, die verschiedenen Pferdesportarten bis hin zum Beruf des Spring- oder Dressurreiters.

Es dauerte nicht lange, da wurde der Wunsch nach einem eigenen Pferd (ein Pony würde auch gehen) im Kita-Garten laut. Die Schwierigkeiten der Realisierung wurden diskutiert und wir einigten uns darauf, dass wir vorerst mit höhenverstellbaren Hindernissen sowie mit Pferdegeschirr und Bandagen für die Kinder Vorlieb nehmen würden. Dank einiger handwerklich versierter und sehr engagierter Väter konnten wir schon bald im eigenen Parcours springen und galoppieren. Schnell übertrug sich die Pferdebegeisterung auf viele weitere Kita-Kinder und die Vorschulkinder teilten stolz ihr Wissen.

Zum Abschied bekam unsere Einrichtung von den ehemaligen Vorschulkindern ein großartiges Abschiedsgeschenk: Ein Holzpony für den Garten!

Mittlerweile gehört zu unserer Ausrüstung ein Putzkasten mit Striegel, Kardätsche und Hufkratzer, ein Halfter, ein Führstrick, eine Satteldecke und ein echter Sattel. Viele Kinder sind kleine Pferdeprofis geworden. Gebürstet wird hier unser Pony nur in Fellrichtung, die Kinder stellen sich nicht hinter das Pferd und aufgestiegen wird nur von links. Sie achten darauf, dass die Satteldecke keine Falten wirft und putzen ihr Pferd vor und nach jedem Ausritt. Wer genau hinhört, der vernimmt beeindruckende Expert*innen-Gespräche unter den Kindern: Was ist das für ein Pinsel? - Der ist für das Huffett. - Wozu braucht man denn Huffett? - Das ist für die Pflege der Hufe. So was wie für uns die Handcreme.

Wir haben nun zwar kein echtes Pferd im Garten, aber manchmal lassen sich Träume auf kreative Art und Weise ja auch teil-realisieren. Unsere Kinder sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit ihrem Pony und es vergeht kein Tag, an dem es nicht aus dem Stall geholt wird.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.

Newsletter abonnieren