Pressemitteilung 10. Mai 2021 · HO

Überraschung zum Tag der Kinderbetreuung: 500 Euro als Dankeschön für Beschäftigte in FRÖBEL-Kitas

Im Corona-Jahr bedankt sich der deutschlandweit aktive Kita-Träger FRÖBEL auf besondere Art bei seinen rund 4.000 Beschäftigten: Mit einer weiteren Sonderzahlung von 500 Euro würdigt er ihren Einsatz in der Krise.

Sorgen seit Monaten für Zaubermomente, weitgehende Normalität und Verlässlichkeit für Kinder und Familien: pädagogische Fachkräfte. (Fotocredits: FRÖBEL e.V.)

Am heutigen Tag der Kinderbetreuung ist es Zeit, Danke zu sagen. Überall in Deutschland wird an diesem Aktionstag die Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern gewürdigt. Im Corona-Jahr war ihr Job besonders herausfordernd: Sie haben immer neue Infektionsschutzregeln umgesetzt, bei Eltern für Verständnis geworben und den Kontakt zu daheimgebliebenen Kindern gehalten. Auch hinter den Kulissen haben viele Menschen in den Einrichtungen und bei den Trägerverwaltungen alles dafür gegeben, damit Kinder und ihre Familien so gut wie möglich durch die Krise kommen.

FRÖBEL will den Aktionstag nutzen, um sich für diesen außerordentlichen Einsatz auf besondere Weise zu bedanken: Alle Beschäftigten des deutschlandweit aktiven Trägers können sich deshalb auch 2021 auf eine Sonderzahlung von 500 Euro freuen.

„Corona hat deutlich gemacht, wie wichtig die Arbeit von Kita-Fachkräften ist, damit Deutschland nicht stillsteht. Ihre größte Leistung für unsere Gesellschaft besteht aber darin, dass sie die Belange der Kinder ernst nehmen, für sie eintreten und dafür sorgen, dass sie ihre Talente voll entfalten können“, sagt FRÖBEL-Geschäftsführer Stefan Spieker. „Bei FRÖBEL haben wir in der Krise einmal mehr gemerkt, wie sehr wir uns auf unsere Beschäftigten und insbesondere auf unsere Kita-Leitungen verlassen können – sie haben in den vergangenen zwölf Monaten alles gegeben, um für Kinder und Eltern da zu sein und die Behörden zu entlasten. Ihre Arbeit ist mehr als nur ein Job. Deshalb verdienen sie auch mehr als ein bloßes Dankschön.“

Mit der diesjährigen Sonderzahlung würdigt FRÖBEL das besondere Engagement seiner Beschäftigten in der Pandemie bereits zum zweiten Mal. 2020 hatte FRÖBEL das Engagement seiner rund 4.000 Mitarbeitenden in der Notbetreuung mit bis zu 1.000 Euro honoriert. Jetzt bedankt sich FRÖBEL noch einmal für das außerordentliche Engagement in den herausfordernden Herbst- und Wintermonaten.

Pressekontakt:

Mario Weis
Pressesprecher
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH 
Telefon: 030 21235-333

Henrike Ortmann
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH 
Telefon: 030 21235-334

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt über 200 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern. Mehr als 4.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam für die beste Bildung, Erziehung und Betreuung von rund 18.200 Kindern. 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.